Autonom gelieferte Pizza — Ford testet zusammen mit Domino’s

Es ist soweit: Die Zeit von vollkommen fahrerlos fahrenden Fahrzeugen scheint näher zu rücken. Ford testet zusammen mit dem Pizza-Dienst Domino’s die unbemannte Pizza-Auslieferung.

Ford steuert dazu den autonom fahrenden Fusion Hybrid bei, von Roush Enterprises kommt die Warmhaltebox und Domino’s stellt die Pizza her: Alles zusammen ergibt den ersten komplett autonomen Pizza-Lieferservice. Diesen testen Ford und die 1960 im US-Bundesstaat Michigan gegründete Pizzakette Domino’s jetzt auf Praktikabilität und Kundenzufriedenheit. Dabei steht besonders im Vordergrund, wie die Kunden darauf reagieren, dass ihre Pizza von einem autonom fahrenden Fahrzeug ausgeliefert wird. Domino’s-Chef Patrick Doyle betont dann auch, dass die ständige Weiterentwicklung von autonomen Fahrzeugen das Transportgeschäft fundamental ändern wird. Bei dieser Entwicklung will Domino’s nicht abseits stehen. Als Start der Serienproduktion von autonomen Fahrzeugen stellt Ford das Jahr 2021 in Aussicht.

Pizza vom Auto holen – statt bringen lassen

Die autonomen Test-Auslieferungen werden im Stadtgebiet von Ann Arbor ausprobiert – dort befindet sich auch das Hauptquartier von Domino’s. Christopher Taylor, Bürgermeister von Ann Arbor, befürwortet die Tests ausdrücklich als zukunftsweisend für seine Stadt. Wer an den Tests als Pizza-Empfänger teilnehmen möchte, muss sich bei Domino’s für das Programm registrieren. Dann kann der Kunde auf Wunsch per App eine Pizza bestellen, die in der liefernden Domino’s-Filiale in die Warmhaltebox des autonomen Ford Fusion Hybrid getan wird. Der Fusion Hybrid fährt sodann zum Kunden – und zwar nicht unbemannt, sondern mit einem Sicherheits-Fachmann auf dem Fahrersitz und oft auch mit Entwicklern und Forschern an Bord. Die Fahrt kann der Kunde mit einer neuen Version des schon vorhandenen „Domino’s Tracker“-GPS-Tracker verfolgen. Am Ziel angekommen muss der Kunde einen Zahlencode auf einem am Lieferfahrzeug befestigten Touchpad eingeben, um die Pizza aus der Warmhaltebox entnehmen zu können – die Zeiten, dass der Pizzabote die Pizza direkt an der Tür abgibt, sind damit vorbei.

Für weitergehende Tests schicken Ford und Domino’s den autonomen Fusion Hybrid auf das Testgelände von Mcity, einem teilweise aus bemalten Wänden bestehenden nachgebauten Stadtgebiet der ebenfalls in Ann Arbor beheimateten University of Michigan.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/ford-domino-s-test-autonome-pizzalieferung-2017-12489727.html

Previous ArticleNext Article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen