Autonomes Elektro-Concept-Car IAA 2017 — Autonome Luxus-Limousine mit E-Antrieb

Audi zeigt auf der IAA ein Showcar, das versucht mehr als 15 Jahre in die Zukunft zu blicken. Das große Luxusauto soll elektrisch und autonom fahren – ein Zukunfts-A8?

Auto motor und sport konnte den riesigen Elektro-Wagen mit ebenso riesiger Reichweite schon vorab ansehen (siehe Bild). Was auch am Foto mit gelupftem Tuch klar wird: Das Concept Car hat eine sehr große und vergleichsweise flach stehende Frontscheibe, einen sehr langen Radstand und riesige Räder.

Dort, wo das Tuch den ungehinderten Blick auf die Front freigibt, zeigt sich der für Audi-Elektrofahrzeuge künftig typische, invertierte Singleframe so wie die ebenfalls vom E-Tron Sportback bekannten Lichtflächen aus unzähligen LEDs, die mittels animierter Grafiken Signale an die Umwelt geben können.

Der Luxus-Audi der Zukunft braucht weder Lenkrad noch Pedale

Die braucht der Audi der Zukunft nach Meinung von Chefgestalter Markt Lichte, weil die Insassen nicht mehr selbst fahren und daher auch nicht mit Fußgängern am Zebrastreifen etwa kommunizieren werden. Denn der Zukunfts-Audi, der auf der IAA vorgestellt wird, soll autonom nach Level 5 unterwegs sein können. Das heißt: Das Auto übernimmt die volle Kontrolle über Längs- und Querführung und benötigt in keiner Situation die Hilfe des Fahrers. Bedienelemente wie Lenkrad oder Pedalerie braucht so ein Auto nicht mehr.

Der neue Audi A8 der Gegenwart kann nur Level 3

Zum Vergleich: Auf der IAA debütiert auch der neue A8, der hochautomatisiert nach Level 3 fahren kann. Dabei muss der Fahrer die Längs- und die Querführung des Autos nicht mehr permanent überwachen und kann bordgestützte Nebentätigkeiten ausführen. Das System erkennt selbstständig die Grenze, also den Punkt, an dem die Umgebungsbedingungen nicht mehr dem Funktionsumfang des Systems entsprechen. In diesem Fall fordert das Auto den Fahrer mit mehreren Sekunden Vorlauf zur Übernahme der Fahraufgabe auf. Im neuen Audi A8 kann der Staupilot diese Kriterien erfüllen. (Wie sich das anfühlt, lesen Sie hier).

Wer im neuen A8 den Staupilot aktivieren will, drückt den AI-Knopf. AI steht bei Audi aber auch für ein „Technologieversprechen“, wie es Audi-Chef Rupert Stadler bei der Vorstellung des A8 in Barcelona formuliert hat: „Eines unserer Schlüsselversprechen ist es, das Leben unserer Kunden zu vereinfachen. Wo immer sie hin wollen, was immer sie tun wollen: Audi AI wird da sein“, so Stadler. Und weiter: „Future Premium heißt, Kontrolle über die eigene Zeit zurück zu gewinnen. Stellen Sie sich vor: Sie steigen in das Auto ein, in eine komfortable Lounge Atmosphäre. Und Ihr Auto weiß bereits, dass Sie ein wenig Quality Time mit Ihren Kindern verbringen möchten. All dies und mehr wird Audi AI möglich machen“. Denn Audi AI steht technisch für intelligente, sogar selbstlernende Assistenzsysteme und pilotierte Fahrfunktionen.

Als Vision für die fernere Audi-Zukunft dürfte das Showcar für die IAA 2017 viel von dieser Technologie illustrieren.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/audi-concept-car-iaa-2017-autonom-level-5-elektroauto-reichweite-12565914.html

Previous ArticleNext Article