BMW 5er Touring (G31) Dähler Competition Line — Kombi wird dezent sportlicher

BMW hat die 5er-Baureihe um den neuen Touring erweitert. Der Schweizer Tuner Dähler hat mit seiner „Competition Line“ im Kombi weiteres sportliches Potenzial freigelegt.

Wenn der neue BMW 5er Kombi durch die Hände vom Schweizer Tuner Dähler gegangen ist, dann wird daraus ein echter Wolf im Schafspelz. Äußerlich macht der eidgenössische 5er auf Understatement, dafür haben es die inneren Werte in sich.

Mehr Leistung für Diesel und Benziner

Tuningschwerpunkt ist entsprechend mehr Motorleistung. Im BMW 540i, der serienmäßig mit 326 PS antritt, liefert Dähler mit seinem Tuningpaket 380 PS und ein maximales Drehmoment von 560 Nm. Wird die zweite Tuningstufe gezündet, so werden daraus 400 PS und 580 Nm. Für den 550i stehen sogar drei Leistungsstufen bereit. Im ersten Schritt werden dabei aus 462 PS 510 PS und 700 Nm. Step 2 bringt 560 PS und 760 Nm unter die Motorhaube des 5ers. Die Top-Ausbaustufe sieht 570 PS und 780 Nm Drehmoment vor. Die beiden Letztgenannten inkludieren zudem eine Aufhebung der Vmax-Begrenzung.

Mehr Motorpower liefert Dähler auch für Dieselmotoren im BMW 5er. So kann der 520d mit seinem Vierzylinder von 190 auf 220 PS geliftet werden. Das maximale Drehmoment steigt von 400 auf 470 Nm. Von einer neuen Motorsteuerungssoftware profitiert auch der Selbstzünder im 530d. Ab Werk leistet der Sechszylinder 265 PS und 620 Nm. Nach der Dählerkur werden daraus 310 PS und 690 Nm. Leistungssteigerungen für den 535d und den 550d sind in Vorbereitung.

Größere Felgen und mehr Motorsound

Für mehr Querdynamik sollen neue Fahrwerksfedern sorgen, die dem Kombi eine Tieferlegung um 25 mm garantieren. Ergänzend hält Dähler neue Rad-Reifen-Kombinationen bereit. Die 20 Zoll großen Leichtmetallräder können mit 245/35er Pneus rundum bestückt werden, oder alternativ mit 285/30er Walzen auf der Hinterachse gefahren werden. Wer sich für die 21 Zoll großen Räder entscheidet, bekommt 255/30er Reifen an der Vorderachse und 295/25er Gummis hinten montiert. Sollen die Serienräder weiter gefahren werden, so bietet Dähler für die schärfere Optik verschiedene Distanzscheiben an.

Mehr mehr sportliche Ohrenfreuden sollen wahlweise Edelstahlsportabgasanlagen als Zwei- oder Vierrohr-Version oder aktive Sound-systeme bei den Selbstzündern sorgen.

Werden auch Modifikationen im Innenraum gewünscht? Kein Problem. Die Tachoskala kann auf bis zu 330 km/h erweitert und die Hintergrundbeleuchtung angepasst werden. Zudem sind Sonderausstattungenm in Leder und Alcantara zu haben. An neuen Aerodynamikkomponenten für den BMW 5er wird bei Dähler noch gearbeitet.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/bmw-5er-touring-g31-daehler-competition-line-1051034.html

Previous ArticleNext Article