Bonhams versteigert Elton Johns Ferrari — 512 Berlinetta Boxer soll 300.000 Euro kosten

Etwa 300.000 Euro soll ein Ferrari bringen, der mal Elton John gehört hat. Bonhams versteigert den 12-Zylinder am 7. April in Goodwood. Die Auktion kommt rechtzeitig zur letzten Welttournee des Sängers und dem Kinostart des Films Rocketman.

Ob sich Elton John 1974 am Steuer seines Ferrari 356 GT4 Berlinetta Boxer wie ein „Rocket Man“ gefühlt hat, wissen wir nicht. Der Ferrari gilt als schnellstes und teuerstes Serienauto, das damals auf dem Markt war: 380 PS leistet der 180-Grad-V12. Laut Werk beschleunigte der 365 GT4 in 5,4 Sekunden von null auf 100 km/h und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. Passend dazu endet die Tachoskala bei 200 mph, was 320 km/h entspricht – und damals manchem vielleicht tatsächlich raketenähnlich vorkam.

Nur 9.700 Meilen auf dem Tacho

Der Kilometerzähler zeigt 9.700 Meilen, das sind etwa 15.000 Kilometer. Vor sieben Jahren, 2012 erhielt der wenig gefahrene Berlinetta Boxer eine große Wartung, bei der der Motor rauskam und neben den Flüssigkeiten auch die Zahnriemen getauscht wurden, sowie Auspuff, Stoßdämpfer und Reifen getauscht worden sind. Bonhams spricht von „einem der besten aktuell erhältlichen“ Berlinetta Boxer. Viele gibt es ohnehin nicht: Ferrari baute weniger als 400 Stück, davon 58 Rechtslenker. Elton Johns 365 GT4 kam außerdem mit Klimaanlage und Voxson-Stereoradio. Bohnams schätzt den Preis auf 290.000 bis 350.000 Euro.

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/oldtimer/ferrari-365-gt4-elton-john/

Previous ArticleNext Article