BYD Nutzfahrzeuge — Chinesen starten Europaoffensive in Spanien

BYD bringt in Spanien drei rein elektrisch fahrende Produktlinien an den Start. Neben dem Van T3 sollen sowohl ein E-Lkw (T6) für die Straße als auch ein E-Lkw (Q1M Yard Tractor) für den Einsatz auf einem Flughafen kommen.

Der chinesische Automobilhersteller BYD (build your dreams) führt seine Europa-Strategie fort. Nach dem rein elektrisch fahrenden Doppeldeckerbus in London, 35 E-Bussen für den Amsterdamer Flughafen Schiphol und 34 E-Taxis in Brüssel bekommt Spanien drei Produktlinien rein elektrisch betriebener kommerzieller Fahrzeuge. Neben zwei Elektro-Lkw-Modellen bieten die Chinesen einen E-Van sowie elektrische Gabelstapler und Handhubwagen (Ameise) an. „Dies ist ein überaus wichtiger Schritt für BYD – die Einführung einer kompletten Bandbreite von geprüften und wettbewerbsfähigen emissionsfreien Fahrzeugen für Schlüsselsektoren im kommerziellen Business“, erklärte Isbrand Ho, Managing Director BYD Europe bei der Vorstellung.

Der BYD T3 ist ein rein elektrisch fahrender Van mit seitlichen Schiebetüren, der von außen stark dem Nissan e-NV200 ähnelt. Mit 4,46 Metern Länge und 1,72 Metern Breite ist er jedoch zehn Zentimeter kürzer und vier Zentimeter schmaler. Seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 100 Kilometer pro Stunde, seine Leistung bei 70 Kilowatt und sein maximales Drehmoment bei 180 Newtonmetern (Nissan: 123 km/h, 80 kW, 254 Nm). Die Batterie fasst mit 50,3 Kilowattstunden rund zehn Kilowatt mehr als die des Japaners. Dank seines Verbrauchs von 16,7 Kilowattstunden soll eine Reichweite von 300 Kilometern zu schaffen sein. 3.800 Liter fasst der Laderaum des Nutzfahrzeugs. Die Zuladung darf bis 700 Kilogramm betragen.

Mit bis zu 244 PS bis zu 46,3 Tonnen bewegen

Mit dem T6 schickt BYD einen Lastkraftwagen auf die Straße, der mit einer 221 kWh fassenden Batterieladung bis zu 201 Kilometer weit fahren soll. Vorausgesetzt, der Fahrer ruft nicht ständig die Höchstgeschwindigkeit von 105 Kilometer pro Stunde ab. Der 7,04 Meter lange und 2,25 Meter breite Truck hat 340 PS und ein maximales Drehmoment von 1.800 Newtonmetern. Nach nur zwei Stunden (DC) soll der T6 wieder aufgeladen sein.

Neben Bussen sorgen weitere Fahrzeuge an Flughäfen für einen reibungslosen Ablauf. So auch der 5,53 Meter lange und 2,57 Meter breite Q1M Yard Tractor. Der 244 PS und 1.500 Newtonmetern starke Motor, der seine Energie aus einer 217 kWh großen Batterie holt, kann bis zu 46,3 Tonnen bewegen, wobei das Zugfahrzeug bereits neun Tonnen auf die Waage bringt. Bis zu 52 Kilometer pro Stunde ist das Arbeitstier stark und kann an einer Gleichstromladestation in 1,5 Stunden wiederaufgeladen werden.

Ebenfalls eine Arbeitsbiene ist der Gabelstapler EC B16 Basic. Er ist mit Lasten von bis zu 1,6 Tonnen Gewicht belastbar. Die maximale Lifthöhe beträgt 4,8 Meter. Seine Energie holt der rein elektrisch arbeitende Gabelstapler aus einer 16,6 Kilowattstunden großen Batterie. In den kommenden Jahren wird BYD weitere Elektro-Leicht- und Schwer-Lkw nachschieben.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/elektroauto/byd-t3-t6-q1m-yard-tractor-europa/

Previous ArticleNext Article