C-Klasse Kompakt-Version

Was wäre wenn? Als Auto-Fan kann man viel träumen, es gibt viele tolle Ideen. Doch nur selten werden die schönsten Ideen Wirklichkeit. Man stelle sich vor, Mercedes hätte die neue A-Klasse nicht schon vor zwei Jahren vorgestellt. Und sie wäre nicht mit Frontantrieb zur Welt gekommen. Man stelle sich vor; Mercedes wäre den Weg gegangen, den BMW vor 20 Jahre (1994) mit dem ersten BMW Compact gegangen ist.

Eine A-Klasse mit Heckantrieb, oder eben eine C-Klasse in „Kompakt-Bauweise“ a la Golf

Theophiluschin hat eine C-Klasse mit „Kurzheck“ geschaffen. Eine C-Klasse die gegen den VW Golf antreten könnte. Allerdings geht er von einer Gesamtlänge von 4.50 m aus. Das wären gute zwanzig Zentimeter mehr als beim Golf.  Ich habe im unteren Foto mal die beiden Fahrzeuge mit dem jeweils im Maßstab korrekten Radstand übereinander gesetzt.

golf mercedes kompaktwagen

Der Längenwachstum würde jedoch nicht bei den Passagieren ankommen. Denn bereits die neue C-Klasse ist in der zweiten Reihe, eher übersichtlich. Zudem benötigt das Heckantriebs-Layout natürlich mehr Platz, als die Frontantriebs-Lösung. Zudem sind die Motoren in der C-Klasse in Längsrichtung eingebaut. Alles potentielle Nachteile für die Kompaktwagenklasse. Das sieht mittlerweile auch BMW so und kopiert die Mercedes-Lösung. Die „B-Klasse aus Bayern“ ist auf den Erlkönigfotos gut zu erkennen.

Aber es wäre ein richtig geiler „Hot-Hatch“ – denn es wird ja auch noch einen C63 AMG geben. Und mit V8 wäre dieses Modell so richtig einzigartig! Aber – neben dem T-Modell, dem Shooting-Brake und einem Coupé, wird es keinen Platz für einen „Kompakten“ geben. Und natürlich macht es keinen Sinn, da man die A-Klasse ja bereits hat.

So bleibt nur „träumen“. Eine C-Klasse mit Kompaktheck. Mir würde das gefallen.

 

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen