Cadillac nimmt BMW, AMG und Audi auf die Schippe

Automobil-Werbung ist nicht einfach. Gute Werbung erst recht nicht. Und im Rahmen einer Automobilmesse wird das nicht einfacher. Wie man sich dennoch die Aufmerksamkeit sichern kann und das fast zum Nulltarif, hat nun Cadillac im Vorfeld des Automobil-Salons von Genf gezeigt!

Cadillac nutzt Twitter um BMW, Mercedes und Audi zu veralbern

Angefangen hat alles mit diesem Tweet:

Soweit nichts besonderes. Ein Tweet, um via Twitter auf das bevorstehende Event aufmerksam zu machen.
Lustig wurde es mit diesem Tweet:

Sinngemäß ging es darum, den M-Bajuwaren verpasst zu haben. Aber man habe ja ein paar Donuts hinterlassen. Donuts? Genau 🙂 Zuckerkringel oder schwarze Kreise, die man mit Power-Limousinen gerne malt … 


Aber BMW war nur der erste Streich, weiter ging es mit Audi:

Hier spielte man dann auf Größe und Eindruck des Audi-Werbeschildes an. Und vergleicht das Werbeschild sogleich mit Cadillac. Da habe AUDI doch den Cadillac unter den Werbeschildern.

Das war am 27.02., aber nicht das Ende – einer fehlte noch!
Und Mercedes-Benz kam am 28.02. hinzu:

Bei Mercedes wollte Cadillac dann das eigene „Deutsch“ verbessern, aber auch dort – niemand mehr zu Hause. So sagt es der Tweet und erneut der Hinweis auf die #siag – den Automobil-Salon in Genf!

Alles in allem eine schöne Werbung und genau die richtige Methode, um auf Twitter für Diskussionen zu sorgen und das Interesse anzuregen.

Das Auto, um das es den Socialmedia-Cadillac ging, war im übrigen der neue Cadillac CTS-V, klick!

 

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger