CLA 45 AMG – Fahrbericht

Schnelle Sterne gibt es einige und üblicherweise tragen diese dann die Plakette der Edelschmiede AMG. Bislang war der Einstieg in diese elitäre Klasse der sportlichen Sternen-Modelle die C-Klasse mit dem fulminanten 6.2 Liter V8 Saugmotor. Seit diesem Jahr gibt es einen neuen Einstieg in die sportliche Klasse der AMG-Liga. Den A45 AMG und die viertürige Coupé-Variante der A-Klasse, den CLA 45 AMG.

CLA 45 AMG – Vier Türen, vier Zylinder, ein Turbo!

Über meine Erfahrungen mit dem A45 AMG auf der Rennstrecke „Bilster Berg“ habe ich bereits geschrieben und auch wenn der CLA 45 AMG unter dem Blechkleid die gleiche Technik zur Verfügung gestellt bekam, so ändert sich der Charakter des Paketes mit der Karosserie. Klingt merkwürdig – ist aber so. Warum? Das will ich versuchen in diesem Artikel über den CLA 45 AMG zu erklären.

Mercedes-Benz CLA 14 45 AMG Beauty unter Drogen

Vierzylinder 360 PS im viertürigen Coupé

Während der A45 AMG direkt in der Fahrzeugklasse des Kompaktwagen Volkswagen Golf wildert, dort allerdings derzeit völlig ohne Mitbewerber, die Spitze der Leistungsgesellschaft alleine bildet, ist ein CLA von Haus aus in einer ganz andere Sphäre zu Hause. Auch wenn der Innenraum furchtbar klein ist. Die Kopffreiheit in der zweiten Reihe eigentlich eine Frechheit ist. Und auch wenn man sich bewusst wird, dass man hier zum Preis einer guten Mittelklasse, nur einen Vertreter des Segments darunter bekommt. Doch dies alles, die Bedenken, die Kritik und die Tadel wischt der CLA mit der Sympathie seiner gelungenen Form hinweg. Das wundervolle kleine Kuppeldach, die eleganten Schultern, der schöne Hintern. Der CLA spielt die Karte des „Beauty-Modells“ aus.  Und hier trifft dann der stärkste Motor seiner Klasse auf ein Supermodell. Power trifft Eleganz und das ergibt eine andere Erwartungshaltung als beim Über-GTI, dem A45 AMG.

Mercedes-Benz CLA 04 45 AMG Beauty unter Drogen

Motorleistung:

360 PS

Beschleunigung 0 bis 100:

4,6 Sek.

Vmax:

250 km/h

Die Kraft bleibt gleich, das Ergebnis ist ein anderes

Auch im CLA 45 AMG trifft der beeindruckende Vierzylinder-Turboprotz auf den 4matic Allradantrieb und bekommt als Getriebepartner die 7-Gang Doppelkupplung mit dem Daimlerischen-Zusatz: Speedshift zur Kraftverwaltung an die Seite gestellt. Und dennoch: Beruhigt durch das elegante äußere will man lieber flanieren, anstatt den Zweiliter-Motor auszuquetschen. In 4.6 Sekunden auf 100 km/h? Das ist möglich, aber lass uns doch lieber flanieren. 

Subjektiv ist der Sound des CLA45 bei weitem nicht so obszön, wie das bratzeln des A45-Auspuffs. Hier spielt die Karosse mit dem geschlossenen Kofferraumabteil die Rolle des zusätzlichen Geräuschdämpfers.

Im Kopf die elegante Außenwirkung des CLA, der zwar die übliche AMG-Maskerade zur Schau trägt, aber aufgrund seiner flüssigeren Form einfach nicht so schamlos mit seiner Kraft in Erscheinung tritt. Hier fährt ein kraftvolles, ein dynamisches, ein voller Spannung, gezeichnetes Coupé (versehentlich mit vier Türen ausgeliefert).  Dazu eine weniger akustische Motivation an den Fahrer, doch bitte im manuellen Modus des DCT-Getriebes, die Gänge unter massivem Auspuff-Krawall in jedem Gang aus zu drehen.  Und schon ändert sich die gesamte Aura des Fahrzeuges.

Vom krawalligen A45 zum kraftvollen Schönling. 

Mercedes-Benz CLA 01 45 AMG Beauty unter Drogen

Druck machen
Allerdings sollte man sich nicht täuschen lassen. Sobald man es darauf ankommen lässt, drückt der CLA massiv durch das Tachoband. Zu jederzeit besteht die Möglichkeit den Kopf des Beifahrers an dessen, in die Sportsitze integrierten, Kopfstützen zu drücken. Dabei faucht der Turbo-Vierzylinder aggressiv den Sound eines massiv aufgeladenen Sportmotors. Der Auspuff frotzelt vor allem beim herunter schalten, aber eben weniger frech und vorlaut als im A45. Subjektiv.

Den CLA 45 konnte ich nicht auf der Rennstrecke bewegen – nur auf öffentlichen Straßen und da ich meinen Führerschein behalten will, muss ich mich auf die Eindrücke beschränken, die innerhalb der Speedlimits möglich sind. Um es mit einem Satz zu machen:

Der CLA 45 AMG fährt sich wie gedopt. Ein Modell mit Koks-Spuren unter der Nase.

Mercedes-Benz CLA 06 45 AMG Beauty unter Drogen

 Und wie fährt sich der Bruder des CLA mit dem steilen Heck?  Fahrbericht A45 AMG

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen