Daimler-Boss Dieter Zetsche hört auf — Ab 2019 wird Ola Källenius neuer Daimler-Chef

Nun ist es offiziell: Daimler-Chef Dieter Zetsche gibt seinen Posten zum Mai 2019 auf und übergibt den Vorstandsvorsitz an Ola Källenius, aktuell Vorstand für Konzernforschung & Mercedes-Benz Cars Entwicklung.

Noch Anfang 2016 hatte der Aufsichtsrat von Daimler den Vertrag von Dieter Zetsche (65) als CEO bis zum 31.12.2019 verlängert. Nun hört Zetsche – überraschend – ein paar Monate früher auf. Allerdings bleibt der in Istanbul geborene Zetsche dem Unternehmen erhalten. 2021 übernimmt er nach einer zweijährigen „Cooling Off“-Periode den Vorsitz des Aufsichtsrats bei Daimler. Zu diesem Zeitpunkt scheidet der aktuelle Aufsichtsrats-Boss Manfred Bischoff Turnus gemäß aus dem Amt aus.

Diese Übergangsfrist von zwei Jahren ist im Corporate-Governance-Kodex vorgeschrieben, um einen Abstand zwischen dem Vorstandsamt und dem Amt im Kontrollgremium zu wahren.

Ola Källenius übernimmt den CEO-Posten

Als Nachfolger für Zetsche hat der Aufsichtsrat am Mittwoch (26.9.2018) beschlossen, Ola Källenius als Vorsitzenden des Vorstands zu bestellen und ihm die Leitung des Geschäftsfelds Mercedes-Benz Cars für eine neue Amtszeit von fünf Jahren zu übertragen. Zur Nominierung von Ola Källenius durch den Aufsichtsrat sagte Dieter Zetsche: „Ola Källenius hat sich in vielfältigen Funktionen bei Daimler nicht nur meine Wertschätzung verdient, sondern auch die Anerkennung der Kolleginnen und Kollegen verschiedenster Bereiche. Gleichzeitig bringt er eine wertvolle internationale Perspektive mit. Deshalb begrüße ich es sehr, dass der Aufsichtsrat diese zukunftsweisende Personalentscheidung getroffen hat.“

Als Nachfolger von Ola Källenius wird Markus Schäfer dem Beschluss des Aufsichtsrats zufolge das Ressort Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung im Vorstand der Daimler AG übernehmen.

Erster Nichtdeutsche an der Konzernspitze

Mit Ola Källenius ist erstmals in der Geschichte des Unternehmens ein Nichtdeutscher an der Spitze des Auto-Konzerns. Der 50-jährige Schwede ist mit einer Schwäbin verheiratet und hat drei Kinder. Er gilt als offen und leger und steht für eine neue Unternehmenskultur bei der auch emotionale Entscheidungen eine Rolle spielen. Instinkte und Intuitionen sind für ihn Schlüsselqualifikationen von Managern. In seinem aktuellen Vorstandsposten musste er sich als Nichttechniker für seine Rolle als künftiger CEO bewähren. Källenius hat in Stockholm BWL studiert und stieg als Trainee in den Konzern ein. 2015 übernahm er den Vertrieb von Mercedes Cars, 2017 dann den Vorstandsposten Konzernforschung und Entwicklung.

Dieter Zetsche ist seit Dezember 1998 Vorstandsmitglied und wurde zum Januar 2006 als Vorstandsvorsitzender der damaligen Daimler-Chrysler AG bestellt. Er ist darüber hinaus seit dem Jahr 2005 Leiter des Geschäftsfelds Mercedes-Benz Cars.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/daimler-boss-dieter-zetsche-hoert-2019-auf-ola-kaellenius-folgt/

Previous ArticleNext Article