Das Auto als Kostenfalle: Mit diesen Tipps sparen Autobesitzer Geld

So frei und unabhängig ein eigenes Auto auch macht: Mit ihm sind hohe Kosten verbunden, die viele Bürger von der Anschaffung abhalten oder nach dem Erwerb das Budget erheblich belasten. Wer clever ist und einige Ratschläge beherzigt, kann die Ausgaben rund um seinen Pkw senken. Mit diesen Tipps sparen Autobesitzer Geld!

Fahrzeugkauf und Reparaturen bieten Sparpotenzial

Bereits die Anschaffung eines Autos hält ausreichend Möglichkeiten bereit, Geld zu sparen. Grundsätzlich sollten sich potenzielle Käufer die Frage stellen, ob sie auf jeden Fall einen Neuwagen brauchen oder ob es nicht auch ein Gebrauchter tut. Wie so häufig liefert das Internet ideale Voraussetzungen. Plattformen wie AutoScout24 bieten neben vielen neuen auch zahlreiche gebrauchte Fahrzeuge an, die natürlich preiswerter sind. Das Wunschauto ist dank Filtermöglichkeiten schnell gefunden. Außerdem spielt die Jahreszeit eine wichtige Rolle, da Autos Ende des Jahres meist billiger sind. Online entdecken Autobesitzer zudem zufrieden stellende Lösungen rund um Reparaturen und Ersatzteile. Muss etwas am Pkw repariert werden, kann eine Ausschreibung im Internet der deutlich günstigere Weg sein, als ebenjenen zu einer Werkstatt vor Ort anzutreten. Jene besorgt zwar die Ersatzteile, jedoch zu weit höheren Preisen als durch den Onlinekauf. Autobesitzer können ihre Werkstatt einfach bitten, das bereits vorhandene Verschleißteil einzubauen.

Auch bei Versicherungen lässt sich Geld sparen

Während der Autokauf eine einmalige Ausgabe darstellt und Reparaturen „lediglich“ von Zeit zu Zeit auftreten, kommen mit Blick auf die notwendigen Versicherungen regelmäßige Kosten auf Autobesitzer zu. Umso wichtiger ist es, sich einen guten Anbieter mit attraktiven Konditionen und einem günstigen Tarif zu suchen. Generell sollten sich Autofahrer merken, dass mit der Entscheidung für eine bestimmte Versicherung längst nicht alle Würfel gefallen sind. Jedes Jahr im Oktober und November ist nämlich Wechsel-Saison, während jener Autobesitzer ihre Kfz-Versicherung wechseln können. Helfen kann übrigens auch, sich ein Automodell einer Typklasse zu kaufen, das entsprechend preiswert versichert werden kann. Autobesitzer können über Verivox eine Haftpflichtversicherung abschließen, nachdem sie verschiedene Angebote miteinander verglichen haben. Wichtig ist, dass die so genannte Mallorca-Police enthalten ist. Jene sorgt nämlich dafür, dass der Versicherungsschutz auch im Ausland für einen Leihwagen gilt. Zudem ist eine hohe Deckungssumme empfehlenswert, da im Schadensfall enorme Kosten entstehen können.

Weitere Tipps für Autofahrer zum Sparen

Doch Autobesitzer können noch an vielen weiteren Stellen sparen. Beim Tanken beispielsweise lassen sich die Preise der Anbieter miteinander vergleichen. Aber Vorsicht: Im Zweifelsfall sollte stets eine Tankstelle in der Nähe gewählt werden, da die Tank-Ersparnisse die Fahrtkosten zu einer weiter entfernt liegenden Tankstelle irgendwann nicht mehr ausgleichen. Auch bei den Reifen lässt sich Geld einsparen. Sowohl der Reifendruck, bei dem hinsichtlich des Spritverbrauchs immer die Obergrenze der Empfehlung des Herstellers gewählt werden sollte, als auch der Kauf der Pneus an sich (idealerweise online) können das Autofahrer-Budget entlasten. Spritsparend zu fahren, schont ebenfalls den Geldbeutel. Eine möglichst niedrige Motordrehzahl stellt den Idealfall dar, weswegen innerorts 50 km/h im fünften Gang sowie maximal 130 km/h auf Autobahnen zu empfehlen sind. All das sollten an einem Autokauf Interessierte bedenken, wenn sie beispielsweise zwischen den aktuell beliebtesten Autos Deutschlands wählen. Für alle Navi-Freunde: Auch mit dem kostenlosen Google-Angebot kommen Autofahrer ans Ziel.

Previous ArticleNext Article