Design-Projekt — Ein Bentley für 2050

Der britische Luxusautobauer Bentley hat zusammen mit Studenten Royal College of Art’s (RCA) ein Designprojekt aufgelegt, aus dem Entwürfe für einen Bentley für das Jahr 2050 hervorgegangen sind.

Auch in einer Welt, die immer virtueller und digitaler wird, will Bentley als britischer Luxusautobauer Flagge zeigen. Entsprechend sollten die Studenten des Royal College of Art’s (RCA) sehr weit in die Zukunft blicken und mit ihren Entwürfen einen Bentley zeigen, wie er im Jahr 2050 die Markenwerte vertreten könnte.

Aus den anfangs 24 Teilnehmern kristallisierten sich schnell vier hearaus, die dann vom Bentley-Designteam bei der Entwicklung ihrer Entwürfe intensivst begleitet wurden.

Irene Chiu entwarf mit ihrem „Luxury Soundscapes“ ein Fahrzeug, das alle unangehnehmen Geräusche und Töne aus der Umgebung von den Passagieren fernhält und so quasi eine rollende Wohlfühloase bildet.

Faszination Verbrenner

Kate NamGoong hat mit ihrem Entwurf ein völlig anderes Ziel vor Augen. Der Bentley-Kunde möchte auch 2050 noch die Faszination eines Verbrennungsmotors erleben, auch wenn der Rest der Welt bereits autonom und elektrisch unterwegs ist. Um den Verbrenner vollständig genießen zu können, wird der durch durchsichtige Flächen sichtbar gemacht. Wie bei einer mechanischen Uhr wird so die Technik transparent.

Der Entwurf „Stratospheric Grand Touring“ von Jack Watson zeigt, dass Reisen künftig nicht erdgebunden sein müssen. Er setzt viel mehr auf eine Art fliegende Untertasse.

„Elegant Autonomy“ heißt der Entwurf von Enuji Choi und zielt auf eine autonome mobile Zukunft ab. Hier sollen die Bentley-Kunden völlig entspannt und völlig autonom durch den Verkehr reisen.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/design-projekt-bentley-fuer-2050/

Previous ArticleNext Article