DTM 2012 Hockenheim | Danke Audi, aber …

Es ist noch nicht allzu lange her, da habe ich meine Meinung über die „Neue DTM“ bereits ausführlich geschildert. Unter der Überschrift „DTM 2012“ hatte ich mir bereits Luft über diese „Rennserie“ gemacht.

Und weil man bei der ITR, dem Verein hinter dem Marketing-Blumentopf-Pokal, mit Blogger auch nix zu tun haben wollte, war mein letztjähriger Versuch einen Blick in die aktuelle Serie zuwerfen furios gescheitert.

Das ich dieses Jahr zum Auftakt-Rennen nach Hockenheim fahre liegt nicht daran das man mir über Nacht eine Gehirnwäsche verpasst hätte. Nein, ich will mich vor Ort überzeugen, ob meine Vorurteile noch gerechtfertigt sind.  Und außerdem: Es kostet mich nichts. Und wieder jeder gute Journalist das eben so macht, wenn es mich nichts kostet, dann schau ich es mir mal an.  

Der Jens von rad-ab.com hat, warum auch immer, die grandiose Möglichkeit bekommen 50 Freikarten für das DTM Rennen in Hockenheim zu verlosen. Da bin ich dabei. Da fahre ich mit. Es kostet nix. Und ablästern über die Serie kann ich danach noch immer.

Wobei ich ja, wenn ich an die DTM denke, noch immer das „Morning has broken“ auf der Mundharmonika von Kalli Hufstadt in den Ohren habe und Gänsehaut auf dem Arm. Jahrelang sind wir zum Saisonauftakt der DTM zum Bergischen Löwen in Zolder gefahren.  Aber nicht erst mit dem Abschied von Kallie Hufstadt im Januar 2004 war die DTM nicht mehr das, was einst unter dem Namen DTM die Motorsport-Freunde an die Strecken brachte.

Das waren Zeiten…

Ich habe durchaus die Hoffnung, ein DTM Rennen zu sehen das mich mitnimmt. Der Geruch von Rennfahrzeugen in Aktion ist ein besonderer und der Hockenheimring mit seinem Infield-ähnlichen Bereich eine legendäre Rennstrecke. Die Voraussetzungen für eine Motorsport-Party also grundsätzlich einmal gegeben.

 

Doch eines schreckt mich noch immer ein wenig ab: In den letzten Jahren waren die Zuschauerzahlen bei den Rennen der DTM eher überschaubar und im Ergebnis oftmals ein wenig nach oben geschönt – vermutlich nicht nur am Nürburgring.

Das wir mit BMW endlich wieder eine Dritte Marke am Start haben, lässt hoffen – waren die Rennen aus Mercedes- und Audi-Sportprototypen bislang ein wenig fad und die Kommentatoren der ARD einfach keine echten Motorsport-Freaks. Da hilft auch kein Ex-Profi wie Manuel Reuter, zu dem ich noch einmal eine besondere Meinung habe…

Sportprototypen? Eigentlich sollte die DTM eine Tourenwagen-Serie sein. Aber leider ist die DTM nichts weiter, als eine perfektionierte V8-Star Serie. Unter dem Design der jeweils teilnehmenden Marken arbeitet überall das gleiche Konzept. Front-Mittelmotor V8, Heckantrieb, Karbonwanne und darüber ein Kunststoffkleid. Wenn am 29.April das erste Rennen der DTM-Saison 2012 an den Start geht, dann haben die beteiligten Audi A5, Mercedes C-Coupe und BMW 3er soviel mit den Serienfahrzeugen aus dem jeweiligen Konzernhaus gemein, wie die FDP mit einer Volkspartei.

Im letzten Jahr hätte ich bereits gerne die DTM wieder näher beleuchtet und viel mehr darüber gebloggt, aber wie am Anfang angesprochen, der Verein hinter der Rennserie ist ein „Alt-Männer-Club“ und hat seine ganz eigenen Spielregeln. Entweder man ist als Motorsport-Journalist geboren, oder man kommt nicht rein.

Also – wer noch schnell die Chance auf eine Freikarte von „AUDI“ – verlost durch Jens – ergreifen will der sollte schnell rüber zu Jens klicken und sich durchlesen wie das funktioniert.

Der Rest wird vermutlich auch so nicht an die Rennstrecke kommen, was eigentlich schade ist. Die Idee der DTM hatte mal mehr Publikum verdient und vor allem: „Nicht eingekauftes.“

… Aber nach dem Auftakt-Rennen bin ich klüger.

Ob die DTM eine Luftnummer ist, oder wieder mit Motorsport begeistern kann – ich werde es hier schreiben.

 

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

7 Comments

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen