E.Go Lux — Elektro-Luxus-Bus für Jedermann

Die E.Go Mobile AG aus Aachen präsentiert auf dem Genfer Autosalon im März den E.Go Lux. Der Elektrobus zeigt die Zukunft des Individualverkehrs und könnte auch so in Serie gehen.

Ab April 2020 beginnt nämlich auch die Serienproduktion des E.Go Mover, der je nach Ausstattung autonom nach Level 4 fahren und bis zu 15 Passagiere befördern kann.

Rollendes Wohnzimmer oder Arbeitsplatz

Der E.Go Lux ähnelt mit seinem kastigen Aufbau dem Mover. Allerdings soll er je nach Kundenwunsch individuell auszustatten sein – mal als Wohnzimmer oder als Arbeitsplatz oder als Konferenzzimmer. Damit möchten die Aachener rund um Günter Schuh Privatfahrten so effizent wie möglich gestalten. Angaben zur Technik bleibt das Unternehmen bis zur Premiere schuldig. Der E.Go Lux fährt ebenfalls autonom und misst wie der Mover 4,94 Meter in der Länge und 2,02 Meter in der Breite. Der Aufbau ist 2,55 Meter hoch. Angetrieben wird er von einer 60 kWh großen Batterie, die einen 150 kW (204 PS) starken E-Antrieb befeuert.

Optisch präsentiert sich der Lux etwas edler als sein ÖPNV-Pendant. Der Unterbau zeigt breite Räder und eine Front sowie einen Heckbereich mit schmalen Leuchtstreifen. Niedrige Fensterschlitze gewähren einen Blick in den Innenraum. Ein umlaufendes LED-Band ziert die Karosserie zudem. „Luxury Autonomouse Vehicle“ prangt als Schriftzug an der Seite. Hingucker am Heck: Die große Panoramascheibe mit umlaufendem roten LED-Band.

Neben dem E.Go Lux präsentiert das Unternehmen auf dem Genfer Autosalon auch eine Sportversion des E.Go Life.

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/e-go-lux-elektro-luxus-bus-fuer-jedermann/

Previous ArticleNext Article