E-Mobilität kommt schneller als erwartet

Automatisch gespeicherter Entwurf
Die Autozukunft könnte schneller kommen als gedacht – zumindest, was den Antrieb angeht

Lange Jahre hat das E-Auto ein eher gemächliches Tempo vorgelegt. Zuletzt hat sich die Entwicklung aber rasant beschleunigt – finden viele Zulieferer.  

Das Tempo der Elektrifizierung überrascht die Autobranche. Für jeden zweiten mittelständische Zulieferer in Deutschland erfolgt die Umstellung zu elektrischen Fahrzeugen schneller als erwartet, wie eine Umfrage der Beratungsagentur Roland Berger ergeben hat. Andere automobile Trends setzen sich hingegen langsamer durch als vielfach prognostiziert. Beim autonomen Fahren etwa geht es für 48 Prozent der befragten Unternehmen schleppender voran als gedacht, weitere 50 Prozent sehen ihre Vorhersagen bestätigt. Die Digitalisierung schreitet für 15 Prozent schneller das vermutet voran, 85 Prozent hingegen sehen keine beschleunigte Entwicklung.  

E-Mobilität ist teuer

Für die Zulieferer ist den Beratern zufolge vor allem die rasante Entwicklung der E-Mobilität eine Herausforderung. Während das aktuelle Produkt- und Technologieportfolio noch stark vom Verbrenner geprägt sei, müssten die Unternehmen hohe Investitionen in neue Technologien tätigen – und das bei stagnierenden Produktionsvolumina und einer angespannten Margensituation. 

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts