Erlkönig Audi S7 Sportback (2019) — Hier rollt das V6-Power-Modell

Audi bietet 2019 auch den A7 Sportback in der heißen S-Version an. Aktuell testen die Ingolstädter die S- und RS-Modelle in den Alpen, dabei ist der Audi S7 fast ungetarnt unserem Erlkönig-Jäger vor die Linse gefahren.

Die Publikumspremiere feiert der Audi S7 sicher schon Ende 2018, vermutlich auf dem Pariser Auto Salon im Herbst zusammen mit dem S6.

Audi A7 Sportback mit Biturbo-V6

Beide Modelle gehen mit dem 2,9-Liter großen V6 mit Biturbo-Aufladung an den Start. Seine Leistung von mehr als 450 PS leitet die Achtgang-Automatik auf alle vier angetriebenen Räder – diese sind auch alle vier lenkbar. Ein V8-Aggregat wie beim Vorgänger wird es nicht geben. Dieser wird hingegen im RS7 aus vier Liter Hubraum und doppelt aufgeladen auf rund 650 PS kommen.

Optisch wird der Audi S7 Sportback sich vom zivilen A7 und dem aggressiven RS7 unterscheiden. Frontschürze, Schweller und Heckschürze wurden modifiziert, zwei doppelflutige Auspuffendrohre ragen aus dem neuen Heck. In den Radkästen hat Audi 20 Zöller mit Breitreifen der Dimensionen 255/40 untergebracht und die dahinter befindliche Bremsanlage für die Mehr-Power optimiert. Zudem legen die Audianer das Fahrwerk straffer und niedriger aus.

Alu-Applikationen und S7-Logos

Für die Passagiere sind an Bord zahlreiche S7-Logos, Sportlenkrad und Sportsitze sowie Alu-Elemente verbaut. Alle Assistenz- und Infotainmentsysteme aus dem A7 finden sich auch im S7, inklusive Headup-Display und dem frei programmierbaren Kombinistrument mit 10,3 Zoll großem Bildschirm.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/erlkoenig/erlkoenig-audi-s7-sportback-2019-bilder-daten-marktstart/

Previous ArticleNext Article