Erlkönig Audi TT RS (2019) — Hier fährt der Top-Roadster mit Plus-400-PS

Audi wird 2021 die neue vierte Generation des Audi TT auf den Markt bringen. Vorher lassen die Ingolstädter dem Sportwagen noch ein Facelift angedeihen.

Mitte 2018 wird die Faceliftversion an den Start gehen, 2019 folgt dann die Top-Version, der Audi TT RS. Auf dem Nürburgring testet Audi derzeit den Sportwagen, bei dem die Tarnung bereits die überarbeiteten Elemente anzeigt.

So wird das Modell an der Front und am Heck sowie im Bereich der Seitenschweller überarbeitet. Die Scheinwerfer und die Heckleuchten erhalten eine neue Grafik, Eingriffe ins Blech wird es indes nicht geben.

Audi TT RS mit mehr PS

Auch unter der Haube wird wenig Neues passieren. Gesetzt ist der 2,5-Liter-Reihenfünfzylinder, der per Turbo aufgeladen ist. Aktuell leistet das Aggregat 400 PS und stellt 480 Nm Drehmoment zur Verfügung. Gekoppelt ist der Allradsportler an ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe.

Zum Facelift wird der Motor des Audi TT RS sicher um ein paar PS zulegen, gleichzeitig dürfte der Verbrauch geringer ausfallen. In Sachen Ausstattung gibt es neue Polsterstoffdesigns und -farben. Dazu verpasst Audi den TT RS ein modifiziertes Infotainmentsystem und Fahrerassistenzsysteme der neuesten Generation. Natürlich wird Audi den TT RS auch als Roadster zu den Händlern bringen.

Aktuell kostet der die Coupé-Version ab 67.000 Euro, der offene TT RS steht ab 69.800 Euro in der Preisliste. Wir schätzen, dass die Faceliftversionen um rund 1.000 bis 2.000 Euro zulegen.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/erlkoenig/audi-tt-rs-2019-bilder-motordaten-facelift/

Previous ArticleNext Article