Erlkönig Genesis G80 (2019) — Korea-Attacke auf BMW 5er und A6

Hyundais Edelmarke Genesis wird ab Ende 2019 mit dem G80 in der Oberklasse auch in Europa antreten. Die Koreaner testen aktuell einen Prototypen auf dem Nürburgring. Der G80 soll im Revier von Audi A6 oder BMW 5er wildern.

Trotz der Tarnung präsentiert die Limousine schon Einiges von ihrem Design. An der Front zeigt sich der stark zugepfeilete Kühlergrill wie er bereits beim Conceptcar Genesis Essentia zu sehen war. Allerdings fällt der Grill nicht ganz so niedrig aus. Flankiert wird er von schmalen offenbar zweigeteilten Scheinwerfereinheiten. Darunter macht sich eine Schürze mit riesigen Kühlluftöffnungen breit. Die stark konturierte Motorhaube leitet die Blicke zur A-Säule, die eine recht niedrige Windschutzscheibe einfassen.

Genesis G80 erhält Hybrid-V8

In der Seitenansicht fallen die Bügeltürgriffe unterhalb einer ausgeprägten Sicke auf. Hingucker sind jedoch die kräftig ausgestellten hinteren Kotflügel, die ein lang auslaufendes Heck begleiten. Hier werden Erinnerungen an den Audi A7 Sportback und den Mercedes CLS wach. Während an der Front der Überhang recht kurz ausfällt, präsentiert sich das Heck mit einem langen Ausläufer und einer niedrigen Klappe inklusive Bürzel und schmalen Heckleuchten. Der Genesis G80 wirkt insgesamt dank seiner etwas zurückversetzten Fahrgastzelle durchaus dynamisch.

Apropos Dynamik: Aktuell wird der Genesis G80 von einem 311 PS starken 3,8-Liter-V6 oder einem 420 PS starken 5,0-Liter-V8 angetrieben. Auch arbeitet im G80 Sport ein 365 PS starker doppelt aufgeladener 3,3-Liter V6-Motor. Der Achtzylinder kommt in der neuen Generation mit Hybrid-Komponenten zum Einsatz. Der Twinturbo-V6 ist mit seinen 370 PS aus dem Konzernbruder Kia Stinger bekannt. Auch für Europa wäre der Vierzylinder-Turbo-Benziner mit 255 PS möglich. Einen Diesel gäbe es mit dem 200 PS starken Selbstzünder ebenfalls im Hause. Fraglich, ob das Modell angesichts der aktuellen Diesel-Diskussion in Europa noch mit einem Selbstzünder-Motor an den Start geht.

Auch ein SUV und ein Coupé sind geplant

Für den Innenraum dürfen Kunden eine großes Update erwarten. So schaut der Fahrer auf ein großes digitales Cockpit, der Beifahrer auf einen ebenso großen Infotainment-Bildschirm. Dazu dürfte Genesis noch die aktuellen Fahrerassistenzsysteme verbauen. Gegen Ende 2019 kommt der G80 dann in der überarbeiteten Version auf den Markt. Neben der G80 Limousine legt Genesis noch einen großen SUV GV80 auf, den die Koreaner als Konzeptauto bereits 2017 auf der New York Autos Show präsentiert hatten. Des Weiteren ist ein Coupé in Planung.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/genesis-g80-2019-infos-motor-daten-fotos/

Previous ArticleNext Article