Erlkönig Mercedes-AMG GT (2019) — Facelift mit Technik-Update

Mercedes-AMG verpasst dem GT mit dem Modelljahr 2020 ein Facelift. Der C190, wie der Sportwagen intern heißt, ist seit 2015 auf dem Markt und erhielt 2017 anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums von AMG eine kräftige Überarbeitung.

Zeit also, den AMG GT erneut ein wenig aufzufrischen, auch um dem neuen Porsche 911 etwas entgegen zu setzen.

Neues Styling am Heck, mehr Power

Die Erlkönig-Bilder zeigen, die optischen Modifikationen bleiben marginal. An der Front passt AMG die Scheinwerfereinheiten an, hier gibt es ein neues Layout mit LED-Tagfahrleuchten, die gleichzeitig auch als Blinker fungieren. Etwas deutlicher legt AMG am Heck des GT Hand an. Die Heckschürze kommt mit einem neuen aggressiveren Styling daher und erstmals sieht man auch die veränderten Auspuffendrohre aus der Schürze lugen. Sie erscheinen nun als rechteckige doppelflutige Endrohre rechts und links.

Für den Innenraum sieht AMG ebenfalls ein Update vor. Der Fahrer schaut im Faceliftmodell auf das bekannte volldigitale Widescreencockpit aus der S-Klasse und Co. Um mit dem neuen Porsche 911 mithalten zu können, gibt es auch ein wenig mehr Leistung für den 4,0-Liter-V8-Biturbo. Aktuell leistet der GT 476 PS, der GT S 522 PS, der GT C 557 PS und der GT R 585 PS. Eine GT Black Series ist auch wieder in der Mache, Leistung: über 600 PS.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/erlkoenig/mercedes-amg-gt-facelift-2019-technik-und-design-update/

Previous ArticleNext Article