Erlkönig Opel Mokka X (2019) — Umzug auf PSA-Plattform

Mit der Übernahme durch PSA gestalten sich die kommenden Modellwechsel spannend. 2019 kommt ein neuer Opel Mokka X. Der behält quasi nur den namen. Design und Technik ändern sich radikal.

Der aktuelle Opel Mokka X basiert auf GM-Technik und wird auch unter dem Label Buick in den USA angeboten. Eine Zukunft hat er hingegen nicht, zumindest nicht in dieser Konfiguration. Der Nachfolger, der 2019 kommen dürfte setzt schon auf eine Plattform aus dem französischen PSA-Konzern.

Der neue Opel-Eigner stellt den nächsten Opel Mokka X auf den EMP2-Baukasten. Damit wird der nächste Mokka zum Fronttriebler, denn Allradantrieb sieht dieser Baukasten nur per E-Antrieb an der Hinterachse vor. Die Motoren mit drei und vier Zylindern werden ebenfalls aus dem PSA-Regal stammen.

Auch die Optik des Opel Mokka verändert sich. Die Neuauflage wirkt flacher und gestreckter, der Unterbau weniger bullig. Der Aufwärtschwung der unteren Fensterlinie bleibt erhalten.

Gebaut werden dürfte der neue Opel Mokka dann im Werk Eisenach.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/erlkoenig-opel-mokka-x-2019-daten-infos-marktstart-preis-7579079.html

Previous ArticleNext Article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen