Fahrsicherheits-Tipps im Winter

Anzeige

Eigentlich wollten Jens und ich ja nur nach Berlin, damit wir uns dort bei TOTAL DEUTSCHLAND ein paar Fragen zum Thema Kraftstoffe und Qualität von Winterdiesel beantworten lassen. Eigentlich. Und dann fing es während der Fahrt so heftig zu schneien an, plötzlich war der Winter da. Schnee über Deutschland. Rutschige Straßen und aus Schneematsch wurde eine geschlossene Schneedecke auf der Autobahn.

Jens und Habby über „sicheres Fahren im Winter“

Auf dem Weg zu TOTAL Deutschland hat uns also der Wintereinbruch überrascht. Dabei gilt ja sowieso, dass nicht jeder Winter gleich ist. In der Regel zeigt er sich oben beim Jens (der wohnt in Bielefeld) eher von seiner milden Seite, stellt somit keine großen Anforderungen an Sicherheit und Fahrzeugführer. In Bayern kann es dann aber schon ganz anders aussehen und vor allem kann sich das Wetter ja auch schnell ändern. Aus dem Grund gibt es nun wissenswerte Tipps, die euch helfen sollen, auch in rauen Wintermonaten mit eurem Auto gefahrlos unterwegs zu sein.

Ein vorsichtiger und rücksichtsvoller Fahrstil gehört ohnehin zur Grundausbildung jedes Führerscheinbesitzers. Im Winter empfehlen wir noch mehr Geduld, Feingefühl und Vorraussicht. Der Bremsweg verlängert sich beim Autofahren im Winter ungemein, vor allem auf Schnee und Eis und man sollte immer etwas auf die anderen Verkehrsteilnehmer achten, bzw. für diejenigen mitdenken, die ggf. gerade überfordert sind.

Auch ohne heftigen Wintereinbruch genügen überfrierende Nässe oder eine eisige Böe tagsüber, um den feuchten Boden in eine Rutschfläche zu verwandeln. Auf den ersten Blick ist diese Gefahr nicht immer zu erkennen. Vor allem in Kurven, auf Brücken und im Wald sollte man noch vorsichtiger unterwegs sein und vor allem den Abstand zum Vordermann vergrößern.

Winterreifen bzw. für den Winter taugliche Reifen sind gesetzlich vorgeschrieben. Wir empfehlen mindestens vier Millimeter Restprofil, darüber hinaus sollte man sich vorher darum kümmern, dass das Auto winterfest ist: Scheibenreinungsflüssigkeit, Frostschutz, Batterie überprüfen. Türen mit Talkum einschmieren und alle Beleuchtungsmittel kontrollieren.

Abrupte Bremsmanöver sind im Winter (auf Schnee und Eis) tabu, es sei denn, es handelt sich um eine Notbremsung. Dann bleibt das Fahrzeug dank ABS und ESP lenkbar. Abrupte Lenkbewegungen sollte man allerdings versuchen zu vermeiden.

Im Winter sollte also das Taktgefühl und das großzügiges Timing unseren Alltag bestimmen, lieber ein paar Minuten eher aufstehen und das Fahrzeug startklar machen. Neben der kompletten Enteisung der Scheiben und Scheinwerfer sollte man auch den Schnee vom Dach fegen und sich Gedanken machen, wie man im Fahrzeug sitzt.

Ganz klar: Dicke Winterjacken müssen während der Autofahrt ausgezogen werden, da diese die Funktion des Sicherheitsgurtes beeinträchtigen können.

Das Fahrzeug ist im Winter ganz schwierigen Bedingungen ausgesetzt. Frost, Eis, Schnee, Salz und dann auch noch der Kaltstart.

Dennoch: Motor nicht warmlaufen lassen, sondern direkt mit niedrigen Drehzahlen losfahren. Das Fahrzeug selbst parkt man am besten in einer Garage oder unter einem Carport, ein direkter Parkplatz an der Straße oder unter Bäumen kann man nicht empfehlen, da es hier beschädigt werden könnte.

Die Kraftstoffe, die man im Winter an der Tankstelle bekommen kann, sind winterfest. Bei Benzin oder bei Super ist das sowieso kein Problem, beim Diesel gibt es zunächst einen Übergangs-Diesel und ab dem 16. November dann den Winterdiesel. Während der normale Diesel von TOTAL über eine Kältetauglichkeit von bis -22° verfügt, wird dieser vom TOTAL Excellium Diesel übertroffen. TOTAL Excellium funktioniert dank weiterer Additive und einer anderen Formulierung bis -30° und bietet darüber noch eine Motor reinigende Wirkung.

Weitere Tipps und Tricks zum Fahren im Winter gibt es oben im Video, da klären wir zum Beispiel nachfolgende Fragen: Wo parkt man im Winter? Wie lenkt man? Was gibt es zu beachten, wenn man im Winter unterwegs ist?  Wir hoffen, es hilft dem ein oder anderen. Habt ihr weitere Fragen zum Fahren im Winter?

powered by TOTAL DEUTSCHLAND

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen