FC Bayern München-Partner — BMW will Audi ablösen

BMW will Audi als Partner beim Fußballerstligisten FC Bayern München ablösen. Wie die „Bild am Sonntag“ berichtet, haben die Bayern bereits eine Absichtserklärung abgegeben, wonach der Münchner Autobauer Audi spätestens im Jahr 2025 ablöst.

Der Sponsoren-Vertrag mit Anteilseigner Audi läuft aber noch bis 2025. Zudem hält Audi seit 2011 8,33 Prozent an der FC Bayern München AG. Audi hat sich damals mit 90 Millionen Euro eingekauft.

Jetzt fühlen sich die Bayern offensichtlich von der VW-Tochter vernachlässigt. Auch die Dieselaffäre trübe die Stimmung. Schon im Sommer wollte BMW Audi als Sponsor verdrängen. VW-Chef Herbert Diess wehrte den Angriff ab, versprach 60 Millionen Euro pro Jahr, doppelt so viel wie bisher, und eine Vertragsverlängerung bis 2030. Auch beim BMW-Deal wird über einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag jährlich spekuliert.

FC Bayern im Tausch gegen Vorstand

Wie der Donaukurier berichtet könnte BMW-Einkaufschef Markus Duesmann das Zünglein an der Waage spielen. Duesmann wird als kommender Audi-Chef und Nachfolger von Rupert Stadler gehandelt, der wegen der Abgasaffäre in U-Haft sitzt. Duesmann soll bei BMW aber eine Sperre bis Herbst 2020 in seinem Vertrag stehen haben, die einen schnellen Wechsel zu Audi verhindern würde. Würde Diess Audi bei beim FC Bayern zurückziehen, könnte BMW Duesmann nach Ingolstadt ziehen lassen.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/fc-bayern-muenchen-partner-bmw-will-audi-abloesen/

Previous ArticleNext Article