Ford-Neuheiten 2018, 2019, 2020, 2021 — Alle Infos zu Bronco, Focus, Mondeo und Co.

Ford hat 2018 und in den kommenden Jahren einige spannende Neuheiten im Köcher, mit dem die gesamte Produktbandbreite angedeckt wird: SUV, Hardcore-Sportwagen, Kleinwagen, Sport-Kompakte, Familienautos und Legenden. Ein Überblick.

Ford Mondeo auch wieder als ST-Version ab 2018

Der facegeliftete Ford Mondeo wird in Europa mit dezent veränderten Scheinwerfern – optional mit LED-Scheinwerfertechnik, modifiziertem Grill, neuen Schürzen vorne und hinten sowie verbesserten Assistenzsystemen an den Start gehen. Im Gegensatz zum US-Schwestermodell Ford Fusion kommt der Mondeo nicht mit V6-Motoren, sondern wird mit den bekannten Zweiliter-Vierzylinder-Aggregaten ausgerüstet.

Besonderheit: Erstmals seit 2007 gibt es wieder eine ST-Version des Mondeo – inklusive Turnier-Variante. Die hebt sich optisch vom Serien-Mondeo ab und erhält den 2,3-Liter-Ecoboost-Vierzylinder mit über 300 PS.

Ford Mustang reitet als Bullitt und GT500 vor

Das Facelift des Ford Mustang macht sich optisch durch neue Entlüftungskiemen in der Motorhaube, LED-Scheinwerfer und einen leicht überabrieteten Kühlergrill bemerkbar. Am Heck schafft ein neuer Diffusor mehr Platz für die neue Vierrohr-Klappenauspuffanlage des GT-Modells, zudem gibt es einen optionalen Heckspoiler. Unter der Haube arbeitet der 2,3-Liter-Vierzylinder mit 317 PS, in der GT-Ausführung mit dem 5,0-Liter-V8 spuckt der Mustang 421 PS aus.

Doch damit nicht genug Mustang: In Juni 2018 gibt es auch in Europa das Mustang Bullitt-Sondermodell. Dessen V8 kommt auf 464 PS und 526 Nm Drehmoment. Top-Speed soll bei 262 km/h liegen.

Also Krönung der Mustang-Baureihe steht jedoch erst 2019 der Shelby GT500 an. Auf der New York Auto Show zeigen die Amis das Hardcore-Modell mit dem aufgeladenen V8, der 700 PS leisten soll. Damit wäre der GT500 der stärkste zulassungsfähige Ford aller Zeiten.

Neuer Ford Focus wird leichter und größer

Die vierte Generation des Focus ist wieder als Weltauto konzipiert und kommt als Steilheck-, Limousinen- und Kombi-Version. Der Kompakte fällt länger und breiter aus, speckt um 50 Kilo ab und wird bei den Assistenzsystemen nochmals zulegen. Als gesetzt gelten die Einliter-Dreizylinder-Motoren mit Turboaufladung, die erstmals mit Zylinderabschaltung kommen, sowie die 1,5-Liter-Vierzylinder.

Entfallen könnte in der nächsten Generation der Focus Electric, der auf dem Markt nicht wirklich punkten konnte. Dafür wird wahrscheinlich eine Hybridvariante ins Angebot rutschen. Zu erwarten sind auch wieder die sportlichen ST-Varianten sowie der allradgetriebene Spaßmacher Ford Focus RS.

Der Ford Bronco kehrt zurück – nicht alleine

2020 wird Ford den Bronco wieder auflegen und den legendären SUV auch in Europa anbieten. Er dürfte als ein kompromissloser Geländegänger mit Allradantrieb an den Start gehen und auf der neuen Ford Ranger-Plattform basieren. Der Pickup wird 2020 ebenfalls neu aufgelegt. Aber auch dem Jeep Renegade will Ford etwas entgegen setzten und kündigt schon für 2019 einen kleinen SUV an.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/ford-neuheiten-2018-2019-2020-2021-daten-preise-fotos-marktstart/

Previous ArticleNext Article