Future Toyota Adventure Concept (FT-AC) — SUV-Ausblick im Abenteuerlook

Toyota zeigt auf der L.A. Autoshow das Future Toyota Adventure Concept (FT-AC). Die Studie gibt einen Ausblick auf ein kommendes SUV-Modell, das alle Abenteuer bestehen können soll.

Lange lebe das Abenteuer! Und mit dem Future Toyota Adventure Concept (FT-AC) hat man dazu das richtige Automobil an seiner Seite, meint Toyota. Vorgestellt wurde das Abenteuer-Spielmobil jetzt auf der L.A. Autoshow.

Die Studie im Format eines RAV4 setzt auf eine markante Formensprache und einen maskulinen Auftritt. Die Front trägt einen schwarzen Kühlergrill, der von LED-Scheinwerfern flankiert wird. Den unteren Abschluss im bulligen Bug bildet ein massiv aussehender Unterfahrschutz. Darüber wurden Nebelscheinwerfer integriert, die sich als Ganzes herausnehmen und dann als Taschenlampe oder als Beleuchtuing für Mointainbikes verwenden lassen. Sollte der FT-AC mal in eine Notsituation geraten, dann kann er an zwei massiven Bughaken wieder freigeschleppt werden.

Robuster Offroad-Look

Damit das aber nicht notwendig wird, setzt der FT-AC auf einen langen Radstand und kurze Überhänge mit viel Bodenfreiheit. Platz für die großen Offroadreifen auf 20 Zoll großen Leichtmetallfelgen schaffen Kunststoff-Radlaufverbreiterungen. Auf dem Dach wurde eine Gepäckwanne mit Halteösen und integrierter Reling installiert. Die trägt vorne weitere LED-Spots, die als Zusatzscheinwerfer oder Blitzlicht für die in die Außenspiegel integrierten Kameras fungieren. Diese Kameras können auch Infrarotaufnahmen liefern und lassen sich ebenfalls abnehmen und mobil einsetzen. Über einen im Fahrzeug integrierten Hotspot lassen sich auch alle Aufnahmen gleich ins Netz hochladen. Weitere LED-Spots am Heck sollen den Bereich hinter dem fahrzeug ausleuchte. Beispielsweise wann man auf dem integrierten Fahrradträger die Bikes montieren möchte.

Beim Antrieb folgt der FT-AC ganz konventionellen Wegen. Ein Verbrenner liefert das Antriebsmoment, das über einen Allradantrieb mit Torque Vectoring nutzbar gemacht wird. Zudem lassen sich noch diverse Sperren aktivieren und das Fahrwerk vielseitig einstellen. Sollte aus der Studie aber jeh ein Setrienmodell werden, so verspricht Toyota zumindest einen Hybrid-Antrieb.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/future-toyota-adventure-concept-ft-ac-3972128.html

Previous ArticleNext Article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen