Gebrauchtwagen-Export

Automatisch gespeicherter Entwurf
Viele deutsche Diesel zieht es in den Osten

Ältere Diesel-Pkw sind in Deutschland schwer verkäuflich. Das lässt die Exportzahlen bei Gebrauchtwagen wachsen.  

In der Folge des Diesel-Skandals ist der Gebrauchtwagen-Export aus Deutschland stark gestiegen. Lag die Zahl der ausgeführten Gebrauchten vor dem Bekanntwerden des Abgas-Betrugs im Herbst 2015 noch bei rund 1,5 Millionen Pkw und leichten Nutzfahrzeugen, kletterten sie 2017 erstmals über die Zwei-Millionen-Marke, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Parlaments hervorgeht. 2019 lag die Zahl der offiziell exportierten Gebrauchten bei 2,16 Millionen Fahrzeugen.  

In welche Länder Gebrauchtwagen-Export?

Über Zielland und Antriebsart geben die von der Regierung veröffentlichten Zahlen keine Auskunft. Bei einem Gutteil der Fahrzeuge dürfte es sich allerdings um Diesel-Modelle mit einer Abgasnorm schlechter als Euro 6 handeln, die in Deutschland zunehmen schwer zu verkaufen sind. Viele davon fahren nun in Osteuropa. 

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts