Gordon Murray Design — F1-Nachfolger unter IGM-Label geplant

Design-Legende Gordon Murray will wieder einen Sportwagen bauen. Der soll unter dem Label IGM laufen und sich stark am ebenfalls von Murray gezeichneten McLaren F1 anlehnen.

Seit 50 Jahren zeichnet Gordon Murray Autos. Eine entsprechende feierlichkeit nutzte der Stardesigner jetzt um sein jüngstes Projekt anzukündigen – einen neuen Sportwagen.

Der soll unter dem neu gegründeten Label IGM antreten und sich von der Konstruktions-Philosophie stark am legendären McLaren F1 anlehnen, den Murray ebenfalls gezeichnet hatte. Das Label IGM leitet sich von Murrays erstem Rennwagen – einem T1 IGM Ford Special – ab, mit dem er 1967/1968 in Südafrika an verschiedenen Rennveranstaltungen teilgenommen hatte.

Fahrspaß im Fokus

Das neue Sportwagenmodell soll sich auf Leichtbau und Fahrspaß fokusieren. Dabei setzt Murray auf modernste Leichtbaumaterialien zudem soll der Murray-Sportler mit einer extremen Aerodynamik vorfahren. Als Plattform will Murray die von ihm entwickelte iStrream-Technologie nutzen. Neu ist dabei die Verwendung von Aluminium statt Stahl. Carbon wird aber auch weiterhin verbaut. Damit soll das Modulgewicht um 50 % sinken.

Mehr als das neu gezeichnete Markenlogo von IGM und ein Teaserbild des neuen Sportwagens wollte Murray aber noch nicht zeigen. Der Teaser zeigt einen flachgeduckten Zweitürer mit Lufthutze auf dem Dach und kurzen Überhängen. Die Kabine sitzt weit vorne, der Motor dahinter.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/gordon-murray-design-f1-nachfolger-unter-igm-label-geplant-8545300.html

Previous ArticleNext Article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen