Gute Gründe Maybach zu schliesen.

Statussymbol mit immensem Wertverlust

Kein Automobil-Hersteller der Welt baut Autos um diese dann mit Verlust zu verkaufen. Noch nicht einmal Mercedes-Benz kann es sich leisten, ein Produkt zu verkaufen, das keinen Gewinn einfährt und so hat man sich vor einigen Wochen entschieden, die Marke Maybach wieder still zu legen. Maybach ist damit nur die jüngste Fehlentscheidung in einer Reihe von schlechten Unternehmerischen Schachzügen des Daimler-Konzerns in den letzten 20 Jahren.

Es gibt 330.000 gute Gründe Maybach nicht fortzuführen.

Wie Georg Kacher in der britischen „Car“  gestern geschrieben hat, waren es im Schnitt 330.000€ die Daimler mit jedem verkauften Maybach verloren hat. So etwas kann sich selbst ein sonst oftmals von Verkaufszahlen verwöhnter Konzern nicht erlauben.

Zumal es bei Mercedes-Benz mehr Baustellen gibt um die man sich kümmern muss.  Da wären zum Bsp. die Rostprobleme von nicht einmal 10 Jahre alten Mercedes-Modellen. Oder die Motorenprobleme in der neuen 4-Zylinder Diesel-Baureihe, die gerade von vielen Taxi-Fahrern durchlebt werden.

Das Beste, oder nichts. 

Im Falle von Maybach ist es gut zum „Nichts“ zurück zu kehren und die immensen Kosten für Maybach in die Dauerhaltbarkeit und die Zufriedenheit der Mercedes-Käufer zu investieren, mit deren Umsatz ein Abenteuer wie Maybach erst ermöglicht wurde.

Im Gegenzug könnte man die versteckte Subvention der knapp 3.000 verkauften Maybach Modell in die Qualität der „Brot & Butter-Autos“ im Konzern stecken.  Was natürlich nicht geht, denn das Geld wurde ja bereits ausgegeben.

Statussymbol mit immensem Wertverlust
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen