Heftvorschau sport auto 10/2018 — Weltexklusiv: neuer BMW Z4 im Supertest

Die sport auto-Ausgabe 10/2018 ist ab Freitag, 14. September 2018 erhältlich. Unsere Themen: BMW Z4 M40i im weltexklusiven Supertest. Audi S5 Sportback gegen Kia Stinger GT. Ferrari Portofino gegen Aston Martin DB11. Plus weitere Tests und Motorsport.

+++ Unser neues Heft können Sie hier online bestellen +++

Vor gut einem Jahr konnten, nein, mussten wir in unserer sport auto das traurige Gerücht vermelden, dass man bei Audi den Nachfolger des R8 gestrichen habe. Die schlechte Nachricht wurde in den Folgemonaten von Insidern bestätigt und ging dann endgültig im März 2018 in den Newsforen um die Welt. Gut einen Monat später tauchte erstmals das Gerücht auf, dass es auch keinen Nachfolger für den Audi TT geben werde – immerhin einer der Sportwagen, die sich zum Beispiel in Deutschland laut Zulassungsstatistik Monat für Monat ordentlich verkaufen; mal ganz abgesehen von seinem Kultstatus.

Die unschöne Ballung von schlechten Nachrichten in Bezug auf die Sportlichkeit der Marke Audi deckt sich leider mit unseren Testerfahrungen bei sport auto: Die RS-Modelle von Audi Sport (früher Quattro GmbH) weisen seit einiger Zeit erhebliche und gut dokumentierbare Defizite auf. Ihre sportliche Zuspitzung hat über die Jahre deutlich nachgelassen, die relative Wettbewerbsfähigkeit zur Konkurrenz von BMW M, Mercedes-AMG oder Porsche hat definitiv gelitten. Dazu tun sich immer wieder Schwachstellen auf, bestes Beispiel: die überforderte Bremse des Audi TT RS im Supertest.

Und jetzt das: Laut britischen Medienberichten soll es 2022 nun doch einen R8-Nachfolger geben – aber als E-Auto, offenbar angelehnt an das Pebble-Beach-Showcar PB18 e-tron Concept.

Da kann man Audi nur Glück wünschen. Offenbar gehören die Ingolstädter zu den wenigen Autoherstellern, die vollumfänglich an die Elektrifizierung der individuellen Mobilität glauben. Wenn sie damit mal nicht gehörig auf die Nase fallen! Ihre Wettbewerber glauben zwar ebenfalls an ein wachsendes Segment für E-Autos, doch mehr unter Transportgesichtspunkten und vornehmlich in Ballungsgebieten.

Die Idee, dass man ausgerechnet die Sportwagen an der Spitze der Performance-Skala vollständig elektrifiziert – oder vollständig entmannt – ist ohne Beispiel in der Autoindustrie. Es gibt viele Entwickler, die sagen, dass das niemals funktioniere, weil es die Kunden nicht kaufen würden.

Anders gefragt: Warum hat Audi nie einen Sportwagen mit Dieseltechnik gebaut – trotz zahlloser Siege im Rennsport? Weil die Kunden es nicht kaufen. Wieso geht Audi jetzt das viel größere Wagnis eines E-Sportwagens ein? Porsche, Ferrari oder Lamborghini setzen auch in Zukunft alle auf den Verbrenner – denn er ist der sinnliche Kern von Sportwagen. Diese Hersteller verstehen offenbar ihr Geschäft.

Viel Spaß mit unserer neuen Ausgabe,

Ihr Marcus Schurig.

Themen in sport auto 10/2018

Tests & Fahrberichte

  • Edel-Cabrios im Vergleich: Aston Martin DB11 Volante und Ferrari Portofino
  • Exklusiv! Neuer BMW Z4 im Supertest – Kleiner, leichter, agiler: Der BMW-Roadster kommt im März 2019
  • Business-Limousinen im Test: Alpina D5 S Touring gegen BMW M550d xDrive Touring
  • AMG GT, die Vierte: Neben GT, GT S und GT R sucht der Mercedes-AMG GT C seinen Platz. Erster Test
  • Mehr Leistung für den MX-5: Erste Fahrt in Mazdas Kult-Roadster MX-5 mit 184 PS
  • Kia gegen Audi: Kia drückt mit dem Stinger in die sportliche Mittelklasse und stellt sich dem Audi S5 Sportback
  • Ritt auf der Kanonenkugel: Mit dem 916 PS starken McLaren P1 durchs schottische Hinterland
  • Tuning-Vergleich: Oettinger-VW Golf R, Wetterauer- Seat Leon ST Cupra und Racechip-Hyundai i30N
  • Abschied vom Subaru WRX STI: Ein letztes Mal darf er, was er am besten kann: die Sau rauslassen!
  • Auf der Suche nach Zehnteln: Manthey-Porsche Cayman GT4 MR in Hockenheim

Reportage &Ratgeber

  • Rennfahrschule: sport auto-Perfektionstraining auf der Nürburgring-Nordschleife
  • Gebrauchte Sportwagen: Honda S2000 und Opel Speedster Turbo im Gebrauchtwagen-Check

Motorsport

  • Formel-1-Story: Neben Herstellern geben mittlerweile Milliardäre den Ton in der F1 an – eine Gefahr?
  • Rallyesport: Der neue VW Polo GTI R5 für den Kundensport
  • Rallye-Weltmeisterschaft: Die Deutschland-Rallye ist ein Schaufenster für die einheimischen Talente
  • IndyCar-Meisterschaft: Unser F1-Experte Michael Schmidt berichtet vom IndyCar-Lauf in Pocono
  • Langstreckenmeisterschaft: Warum die GT4-Klasse am Nürburgring nicht den erwarteten Boom erlebt
  • Bergrennsport: Großes Bergsport-Feature vom EM-Lauf im schweizerischen Saint-Ursanne
  • sport auto-Aktion: Wir suchen mit der Aktion „Super Racer“ neue Talente für den Motorsport
  • Sportwagen-WM: Warum die neu formierte LMP1-Klasse für 2018/19 nicht wirklich funktioniert
  • Sportwagen-WM: Die große Rennanalyse zum dritten Saisonlauf der Sportwagen-WM in Silverstone
  • Interview: GT-Promoter Stéphane Ratel im exklusiven sport auto-Gespräch
  • Intercontinental GT Challenge: Feature und Analyse vom dritten IGTC-Rennen aus Suzuka

Autos in sport auto 10/2018

  • Alpina D5 S Touring
  • Aston Martin DB11 Volante
  • Audi PB18 e-tron
  • Audi S5 Sportback
  • BMW M550d xDrive Touring
  • BMW Z4 M40i
  • Bugatti Divo
  • Ferrari 488 Pista Spider
  • Ferrari Portofino
  • Honda NSX
  • Honda S2000
  • Kia Stinger GT 3.3 T-GDI AWD
  • Manthey-Porsche Cayman GT4 MR
  • Mazda MX-5 G 184
  • McLaren P1
  • Mercedes-AMG GT C
  • Oettinger-VW Golf R
  • Opel Speedster Turbo
  • Racechip-Hyundai i30N Performance
  • Subaru WRX STI
  • Wetterauer-Seat Leon ST Cupra

sport auto als digitale Ausgabe

Die neue Ausgabe von sport auto ist auch digital erhältlich. Die Einzelausgabe kostet 3,99 EUR und wird einen Tag vor Erscheinen der Print-Ausgabe angeboten.

+++ Unser neues Heft können Sie hier online bestellen +++

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/heftvorschau-sport-auto-102018/

Previous ArticleNext Article