Honda HR-V (2018) — Zum neuen Modelljahr aufgefrischt

Honda spendiert dem kleinen SUV HR-V zum Modelljahr ein kleines Facelift sowie ein aufgewertetes Interieur. Bereits im Oktober rollt die Neuauflage auf die Straße.

Die Front des Honda HR-V prägt eine Neuinterpretation des bekannten Honda-Familiengesichts: Eine hochglänzende dunkle Chromspange ersetzt die bisherige schwarz-chromfarbene Variante oberhalb des Kühlergrills. Die neuen flankierenden Projektionsscheinwerfer umfassen serienmäßig ebenfalls neu gestaltete LED-Tagfahrleuchten. In der Stoßstange finden sich zudem tiefere Lufteinlässe, die weiterhin die runden Nebelscheinwerfer beherbergen.

Das Heck greift die Chromapplikationen der Frontpartie wieder auf; die Rückleuchten werden nun von dunkleren Einfassungen umschlossen. In höheren Ausstattungslinien bestehen sowohl die Frontscheinwerfer als auch die Rückleuchten aus LED-Einheiten. 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und ein verchromtes Auspuff-Endrohr komplettieren das Design der Topmodelle.

Mehr Komfort im Innenraum

Die neu gestalteten Vordersitze verfügen über modifizierte Sitzpolster und Rückenlehnen, die besseren Halt bieten sollen. An der Variabilität der Sitzanlage wurde nichts geändert. dafür wurde aber die Geräuschdämmung umfassend überarbeitet. Je nach Ausstattungsvariante kommt im HR-V erstmals auch das Active Noise Cancellation System (ANC) zum Einsatz: Es überwacht mit zwei Mikrofonen permanent die Geräuschentwicklung im Innenraum und erzeugt bei Bedarf Audiosignale, um Niedrigfrequenzgeräusche zu neutralisieren.

Nur leicht verändert geht der 130 PS und 155 Nm starke 1.5 i-VTEC Benziner ins neue Modelljahr. Innermotorische Maßnahmen sollen den Verbrauch gesenkt haben. Im Frühjahr 2019 erweitert zudem der stärkere 1,5-Liter-VTEC-TURBO-Benziner die Motorenpalette.

Preise für den aufgefrischten HR-V nennt Honda noch nicht.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/honda-hr-v-2018/

Previous ArticleNext Article