Jaguar E-Type S3 V12 6.1 — Aufpoliert und reichlich modifiziert

Beim britischen E-Type-Spezialisten E-Type UK hat ein kunde seinen ganz persönliche Jaguar in Auftrag gegeben. Im Zuge der aufwändigen Restaurierung wurde der Klassiker auch reichlich modernisiert.

Restaurierte Jaguar E-Type-Modelle sind immer eine Augenweide. Wenn ein Kunde aber nicht nur einen neu aufgebauten Klassiker wünscht, sondern noch zahlreiche moderne Extras verbaut haben möchte, dann wird aus diesem E-Type ein leckeres Einzelstück. Orginalitäts-Fanatiker können hier aufhören zu lesen, alle anderen dürfen sich auf verschiedene außergewöhnliche Features freuen.

Modernisierter V12

Als Basis für den Kundenauftrag rollte ein Jaguar E-Type Coupé der Serie III aus dem Baujahr 1974 zu E-Type UK in die Werkstatt. Der wurde nach allen Handwerkskünsten wieder auf Stand gebracht, aber eben auch modifiziert. Im Bug schlägt weiter ein V12-Motor. Der wurde allerdings von Vergasern auf eine Einspritzung mit Einzeldrosselklappen und weitestgehend offenen Flammsieben umgebaut. Nebenbei legte der Zwölfzylinder beim Hubraum von 5,3 auf 6,1 Liter zu. Auf der Prüfstandsrolle soll der V12 so 290 PS an den Hinterrädern leisten. Seine Lebenslust brüllt er durch eine Vierrohr-Edelstahlauspuffanlage mittig unter dem Heck in die Welt. Die Fahrstufen werden mit einem komplett neu entwickelten Fünfganggetriebe gewechselt.

Um der Gewalt des starken Motors Herr zu werden, wurde das Serienfahrwerk verstärkt und zusätzlich verstrebt. Die Motorhaube soll mit zusätzlichen Belüftungsöffnungen den erhöhten Luftbedarf stillen. Für ein besseres Lenkgefühl zog eine Sportlenkung ein, ein voll einstellbares, straffer abgestimmtes Fahrwerk und straffere Stabilisatoren optimieren die Straßenlage. Adäquate Bremsleistung liefert eine AP Racing-Vierkolben-Anlage mit vergrößerten Scheiben an der Vorderachse. Darüber stecken die Briten spezielle 16-Zoll-Drahtspeichenräder mit Zentralverschluss.

Luxus im Innenraum

Im Interieur darf sich der E-Type-Besitzer über aus dem XJS adaptierte Sportsitze mit tiefergelegter Sitzposition und Sitzheizung freuen. Um die neu verbaute, moderne Audioanlage – im Oldie-Look – genießen zu können, wurde der E-Type umfangreich schallgedämmt. Für die passende Lichtstimmung sorgt eine LED-Beleuchtung, eine Klimaanlage sichert die Wunschtemperatur. Zum Leben erweckt wird der V12 per Start-Button auf der belederten Mittelkonsole. Darum herum breiten sich Pianolackapplikationen aus.

Zu den weiteren Features die sich der Kunde gewünscht hat, gehören eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung, komplett auf LED-Leuchtmittel umgestellte Scheinwerfer mit integrierten Tagfahrleuchten sowie eine Motorraumbeleuchtung.

Zu welchem Rechnungspreis der E-Type mittlerweile seinem Besitzer übergeben wurde, teilte E-Type UK nicht mit.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/jaguar-e-type-s3-v12-6-1-restomod/

Previous ArticleNext Article