Kaufberatung FIAT 500 L Trekking

Kombi Kaufberatung FIAT 500 L Trekking

Wer lieber in der Eifel wandern geht, als zu Fuß durch die Wüste Gobi zu marschieren, der steht vermutlich auch auf den ganz besonderen, neuen, FIAT 500 L Trekking.

Wobei man beim Anblick des 500 L schon kurz an den unsäglichen Multipla denken könnte. Dabei ist der 500 L doch einfach nur ein echter Familien-Typ. Denn der Fiat 500 L bietet viel Platz, ein paar praktische Details und vermittelt dazu auch noch so ein wenig von diesem coolen Retro-Charme a la Fiat 500 und Mini-Cooper.  Seine Erfinder haben dem 500 L Trekking einiges an Make-Up gegönnt, aber für mehr als für Feldwege ist er nicht bestimmt. Dann doch eher als „Taxi Mama“.

Wer sich für den Crossover Fiat 500 L Trekking  interessiert, der sollte diese Kaufberatung durchlesen.

Das Cab-Forward Design des Fiat 500 L bietet für die Insassen schon fast ein "Bus-Gefühl".
Das Cab-Forward Design des Fiat 500 L bietet für die Insassen schon fast ein „Bus-Gefühl“.
Abmessungen
Länge, Breite, Höhe  4.270 x 1.800 x 1.679 mm
Radstand:  2.612 mm
Sitzplätze:  5
Kofferraumvolumen:  412/455 bis 1.480 Liter

 

Motor

 Die Motorenauswahl

Der 500 L Trekking wird mit vier, aus anderen Fiat-Modellen bestens bekannten, Motoren angeboten. Zwei Benziner und zwei Diesel stehen zur Auswahl. Der Basis-Benziner verfügt über knapp 1.4 Liter Hubraum, Vierzylinder und muss ohne Turbo-Aufladung auskommen. Besonders interessant hingegen, der bekannte TwinAir-Zweizylinder-Turbo. Dessen Soundkulisse muss man allerdings mögen.  Bei den Diesel kann man zwischen dem kleinen 1.3 Liter Vierzylinder und dem 1.6 Liter Vierzylinder Multijet II wählen. Während die zwei Benziner Euro 6 eingestuft sind, kommen die Diesel noch mit Euro 5+ aus.

[one_half last=“no“]

Benziner 1.4 16V
Hubraum:  1.368 ccm
Leistung:  95 PS bei 6.000 U/min
Drehmoment:  127 Nm bei 4.500 U/min
In Verbindung mit:  6-Gang Getriebe manuell

[/one_half]

[one_half last=“yes“]

Benziner 0.9 Turbo TwinAir
Hubraum:  875 ccm
Leistung:  105 PS bei 5.500 U/min
Drehmoment:  145 Nm bei 2.000 U/min
In Verbindung mit: 6-Gang Getriebe manuell

[/one_half]

Während der Basis-Benziner mit 95 PS ein klassischer Vierzylinder-Saugmotor ist, spielt der 0.9 Liter TwinAir eine ganz besondere Rolle. Das Aggregat war mehrfach „Engine of the Year“ und verfügt neben dem normalen Leistungsmodus über einen so genannten „EcoMode“. Hierbei werden anstelle der 105 PS noch 98 zur Verfügung gestellt und das Drehmoment fällt auf 120 Nm zurück. Dafür soll aber auch der Verbrauch sinken.

[one_half last=“no“]

Diesel 1.3 16 V Multijet II
Hubraum:  1.248 ccm
Leistung:  85 PS bei 3.500 U/min
Drehmoment:  200 Nm bei 1.500 U/min
In Verbindung mit:  5-Gang Getriebe manuell

[/one_half]

[one_half last=“yes“]

Diesel 1.6 16V Multijet II
Hubraum:  2.598 ccm
Leistung:  105 PS bei 3.700 U/min
Drehmoment:  320 Nm bei 1.750 U/min
In Verbindung mit: 6-Gang Getriebe manuell

[/one_half]

Mit Ausnahme des kleinen Dieselmotor kommen alle Triebwerke mit einem manuellen 6-Gang Getriebe. Den kleinen Diesel bekommt man zusätzlich auch noch mit einem automatisierten 5-Gang Getriebe.
Mit Ausnahme des kleinen Dieselmotor kommen alle Triebwerke mit einem manuellen 6-Gang Getriebe. Den kleinen Diesel bekommt man zusätzlich auch noch mit einem automatisierten 5-Gang Getriebe.

 Verbrauchswerte Verbrauch

Die Verbrauchswerte nach NEFZ-Norm sind nützlich für den sterilen Vergleich von Auto A mit Auto B. Über die echten Verbrauchswerte sagt dies jedoch gar nichts aus. Um ein wenig Licht in das dunkle Kapitel „Real-Verbrauch“ zu bekommen, fahre ich meine eigenen Verbrauchstests.  Für meine eigenen Verbrauchs-Testfahrten habe ich auf den 1.6 er Multijet Diesel mit 105 PS zurück gegriffen.  Bedenkt man, wie hoch der Fiat 500 L baut, dann sind die Verbrauchswerte beachtlich. Beachtlich gut! 

[one_third last=“no“]

Alltagsfahrer, ohne Sparfuß

6.2

[/one_third]
[one_third last=“no“]

Öko-Experte mit einem grünen Zeh

5.4

[/one_third][one_third last=“yes“]

Außendienstler mit Vollgas-Lust

7.3

[/one_third]

Alle Angaben in Liter auf 100 Kilometer

Getriebe

 Getriebe und Antrieb

Er sieht so aus, als könnte er. Aber er kann es nicht. Der Fiat 500 L Trekking hat von seinen Erbauern das grobe Make-Up für souveräne Feldherren mitbekommen. Aber sobald es hart auf hart kommt, reichen auch die 10% mehr an Bodenfreiheit nicht aus und ein Allradantrieb fehlt vollständig. Immerhin sieht die Kriegsbemalung gut aus und wirkt glaubwürdig.  Traction+ nennt FIAT die Möglichkeit des Fahrers, per Tastendruck, auf die Regelung der Traktionskontrolle Einfluss zu nehmen. Das ändert nichts an der Tatsache, dass nur zwei Räder angetrieben werden, soll aber auf rutschigem Untergrund wie ein Sperrdifferential wirken.

Beide Benziner werden in Serie mit einem manuellen Sechsganggetriebe ausgeliefert und verfügen über eine Start & Stopp Automatik. Bei den Diesel bekam nur der größere der zwei das Sechsstufen-Getriebe. Der kleinere muss mit fünf Gängen auskommen.  Alternativ kann man den kleinen Dieselmotor mit einem automatisierten Schaltgetriebe koppeln. Hier muss man bedenken, ein automatisiertes Schaltgetriebe erreicht nie den Komfort eines modernen Automatik- oder Doppelkupplungs-Getriebes.

Meine Wahl lautet daher: Wer soviel zuladen kann, wie der Fiat 500 L Trekking, der sollte mit einem kraftvollen Motor ausgestattet sein: 1.6 Diesel Multijet II. 

FIAT 08 500 L Trekking Kaufberatung
Wer viel über Land unterwegs ist und dabei gerne auch die Lade-Kapazitäten des 500 L nutzt, der sollte nicht an der Motorpower sparen! Der kleine Benziner 1.4 ist nur für Wenigfahrer interessant. Der kleine Diesel für Vielfahrer die nur selten die Hütte voll bekommen und der TwinAir ist ein Fall für Individualisten.

weiter lesen

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

1 Comment