Kfz-Versicherung: Die Wechselsaison ist eröffnet!

In diesem Jahr lohnt sich der genaue Blick auf die neue Beitragsrechnung zur Kfz-Versicherung, denn neben den versicherungseigenen Beitragsanpassungen können sich auch Veränderungen wegen neuer Regional- oder Typklasseneinstufungen bemerkbar machen.

Diverse Änderungen zum Jahreswechsel

Wie in jedem Herbst rücken die Kfz-Versicherungspolicen aktuell in den Fokus, die Wechselwelle rollt kräftig an. Bis zum 30. November müssen die Kündigungen beim Versicherer sein – natürlich schriftlich und am besten mit einem Versandnachweis. Allerdings kommen auf die Autofahrer in diesem Jahr zusätzliche Herausforderungen zu, denn nicht nur die Autoversicherer selbst können die Beiträge anpassen, die vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) ermittelten Typ- und Regionalklassenänderungen werden sich für einen Teil der Versicherungsnehmer bemerkbar machen: Rund 26 Prozent der Kfz-Haftpflichtversicherungen dürften betroffen sein, nur knapp die Hälfte wird profitieren. Bei der Vollkasko soll es für fast 36 Prozent Änderungen geben, bei der Teilkasko sogar für 47 Prozent.

Rechtzeitig Vergleichsangebot einholen

Die Regional- und Typklassen werden vom GDV auf der Grundlage der Schadenstatistiken in den verschiedenen Regionen, entsprechend der einzelnen Fahrzeugtypen und des -alters ermittelt: Je niedriger die Regional- und Typklassen eingestuft werden, desto günstiger der Beitrag. Zum 1.1.2015 können also deutliche Änderungen greifen, die neue Beitragsrechnung wird schlüssig darüber Auskunft geben. Für Neuverträge können die geänderten Kfz-Tarife bereits seit dem 1.10.2014 angewendet werden, sodass die Vergleichsrechnungen schon auf der für das nächste Jahr geltenden Berechnungsgrundlage ausgeführt werden. Eine Orientierung lohnt sich also in jedem Fall, zumal viele Kfz-Versicherer die neuen Beitragsrechnungen erst im Dezember oder auch nach dem Jahreswechsel versenden. Sollten diese dann eine echte Beitragserhöhung enthalten, die sich nämlich nicht auf eine Rückstufung nach einem Schadensfall zurückführen lässt, eröffnet sich ein außerordentliches Kündigungsrecht, das notfalls auch rückwirkend zum 1.1. ausgeübt werden kann. Natürlich ist ein solches Vorgehen immer mit einigen Aufregungen verbunden, denn vor einer Kündigung sollte der neue Versicherungsschutz sichergestellt werden. Dazu wird die sogenannte elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) benötigt, die bei der Antragstellung sofort an die zuständige Kfz-Zulassungsstelle übermittelt wird, wie detailliert unter https://www.allianz.de/auto/kfz-versicherung/evb-nummer/ nachzulesen ist.

Versicherungsumfang in Ruhe abwägen

Der Jahreswechsel auch ein geeigneter Zeitpunkt, um den bestehenden Versicherungsumfang zu hinterfragen: Wie lange lohnt sich beispielsweise eine Vollkaskoversicherung? Die Beantwortung dieser Frage kann nur individuell und unter Berücksichtigung der persönlichen Verhältnisse erfolgen, die Rücksprache mit einem Versicherungsfachmann ist also nicht in jedem Fall durch einen Online-Vergleich zu ersetzen. Erschwerend kommt hinzu, das die endgültigen Kfz-Versicherungsbeiträge von rund 40 unterschiedlichen Merkmalen abhängen, die alle erfasst und abgewogen werden müssen. Macht beispielsweise ein Rabattretter Sinn oder empfiehlt sich die Vereinbarung der Werkstattklausel? Diese würde zwar eine Beitragsersparnis, dafür im Schadensfall eine vorgeschriebene Kfz-Werkstatt mit sich bringen. Wer also vorausschauend und mit Übersicht an die Wechselsaison herangeht, wird von den neuen Kfz-Versicherungsbeiträgen zum 1.1.2015 nicht kalt erwischt werden – und kann unter dem Strich vielleicht noch Geld sparen.

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen