Amazon.de Widgets

Kia Ceed Crossover – Koreas Antwort auf den T-Roc

Unterhalb des klassischen Kompakt-SUV-Segments ist noch Platz. Kia füllt diesen mit einer höher gelegten Crossover-Variante des Ceed.

Kia ergänzt die kompakte Ceed-Familie um ein SUV. Der Crossover platziert sich zwischen dem kleineren Stonic und dem 4,50-Meter-Modell Sportage und tritt in dieser Nische gegen Wettbewerber wie den VW T-Roc an. Die Markteinführung könnte noch in diesem Jahr erfolgen.

Nach Fünftürer, Kombi und Shooting Brake ist der Crossover die vierte Karosserievariante in der 2018 erneuerten Ceed-Reihe. Zumindest ein Teil der Antriebstechnik dürfte aus den Schwestermodellen übernommen werden, die mit Dieseln und Benzinern im Leistungsband von 73 kW/100 PS bis 103 kW/140 PS zu haben sind. Ob Allradantrieb als Option angeboten wird, ist noch unklar. Die Preise dürften bei rund 20.000 Euro starten.

Previous ArticleNext Article
Simone Amores
Autos waren schon immer meine Passion, aber erst vor ein paar Jahren fing ich damit an, auch darüber zu berichten. Als freie Online-Journalistin genieße ich die Zeit auf vier Rädern so oft es geht. Neben dem modeln und reisen surfe ich aber auch gerne auf der virtuellen Welle. Frei nach dem Motto: „Lieber dauernd online als ständig von der Rolle.“
%d Bloggern gefällt das: