Kia E-Auto — Studie für Gänsehaut-Feeling

Auf dem Genfer Autosalon präsentiert Kia ein Konzeptfahrzeug mit Elektroantrieb. Das noch nicht näher benannten Modell soll nach den Worten von Chefdesigner Gregory Guilaume „das Herz höher schlagen lassen“.

„Wir wollten ein Elektroauto kreieren, das schon beim bloßen Betrachten für eine Gänsehaut sorgt, die sich beim Fahren dann noch verstärkt. Denn wir verfolgen bei der Elektrifizierung einen ganzheitlichen, emotionalen Ansatz – und den unterstreichen wir mit dieser Studie einmal mehr“, so Guilaume weiter.

Kia goes Ford Capri

Auf dem ersten dunklen Teaserbild ist eine flache Karosserie mit kräftig ausgestellten Radhäusern zu erkennen. Die Motorhaube ist stark konturiert, Kameras weit oben an den A-Säulen positioniert, ersetzen die Außenspiegel. Hingucker sind die LED-Lichtbänder an der Front, die durchgehend ausgeführt sind und mit einem mittig angeordneten LED-Band kombiniert wurden. Ein wenig erinnert diese an die Front des ersten Ford Capri.

Vermutlich stellt die Studie eine elektrifizierte Version des Kia Stinger dar. In Anlehnung an die Kia Proceed-Studie dürfte der Innenraum recht futuristisch ausfallen. Zu sehen sein dürfte eine digitales Cockpit sowie ein spaciges Lenkrad und Sportsitze.

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/kia-e-auto-studie-fuer-gaensehaut-feeling/

Previous ArticleNext Article