Kia Signature Concept — Ist das der neue Kia Tusker?

Auf der Seoul Motor Show präsentiert Kia eine Signature-Studie, die die Zukunft des Marken-Designs zeigt und gleichzeitig einen seriennahen Ausblick auf einen kompakten SUV gibt.

Bereits vor einem Jahr haben die Koreaner in auf der Auto Expo im indischen Neu Dehli die Studie SP Concept gezeigt, die nun präsentierte Signature-Studie ist eine Weiterentwicklung des damaligen Showcars.

Studie zeigt den Serien-Tusker

Das Serienmodell soll noch im Laufe des Jahres 2019 auf den Markt kommen. Doch was könnte das Serienmodell sein? Schon seit geraumer Zeit erprobt Kia für den indischen und den US-Markt einen SUV, der unter dem Arbeitstitel „Tusker“ läuft. Bilder von Erlkönigen bei der Wintererprobung zeigen eine ähnliche Linie wie die aktuelle Studie.

Allerdings plant Kia auch, das Modell global zu vertreiben. Ob der Tusker, der auf der Plattform des Hyundai Creta steht, auch in Europa auf den Markt kommt, ist unbekannt. Der Creta misst 4,20 Meter in der Länge, der Tusker dürfte auf eine ähnliche Abmessung kommen und ist damit 20 Zentimeter kürzer als ein Sportage.

Typische Tigernose-Front

Das Styling des kompakten SUV zeigt sich mit einem breiten Grill und schmalen LED-Scheinwerferschlitzen in einer hochbauenden Frontschürze. Insgesamt ist der SUV kantig, ohne Retro zu sein. Die Motorhaube ist konturiert, wenige Sicken prängen die Seite und die Fensterlinie steigt hinten in einer Art „Hofmeister-Knick“ an. Dank der schwarz gehaltenen Säulen und der getönten Scheiben entsteht eine sportlich aufsteigende Linie bei dem SUV. Das Heck zeichnet sich durch einen Unterfahrschutz sowie einer breiten Chromspange aus, die beide LED-Heckleuchten miteinander verbindet. Im Vergleich zu SP-Studie aus Indien machen sich hier Bügelgriffe an den Türen breit.

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/kia-signature-concept-ist-das-der-neue-kia-tusker/

Previous ArticleNext Article