Kleinstwagen mit letztem Aufbäumen

Kleinstwagen mit letztem Aufbäumen

Das Angebot an Kleinstwagen wird in naher Zukunft deutlich schrumpfen. Im ersten Halbjahr haben sie aber noch einmal einen Zulassungsrekord eingefahren.  

Die Kleinstwagen sind die Gewinner des ersten Halbjahres. Die Zahl der Neuzulassungen ist in Deutschland in den ersten sechs Monaten um 62 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf knapp 84.000 Einheiten gestiegen, wie aus Daten des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) hervorgeht. Das war die stärkste Wachstumsrate aller Pkw-Segmente, der Gesamtmarkt hat im gleichen Zeitraum um 15 Prozent auf knapp 1,4 Millionen Fahrzeuge zugelegt.  

Das starke Plus geht nicht zuletzt auf das Konto zweier E-Mobile: der Fiat 500 und der Smart Fortwo konnten zuletzt deutlich zulegen. Dazu kam mit dem Hyundai i10 ein neu aufgelegtes Modell mit großem Marktanteil. Trotz des starken Zuwachses bleibt die Kleinstwagenklasse im Popularitäts-Ranking hinter den SUV, der Kompaktklasse, den Kleinwagen und der Mittelklasse. Der Kleinstwagen-Boom wird allerdings nur eine Momentaufnahme sein. In den kommenden Monaten dürften zahlreiche Modelle aus dem Angebot verschwinden, neben dem Smart auch die Wettbewerber aus dem VW-Konzern sowie die Fahrzeuge von Peugeot und Citroen. Der Grund für den Rückzug der Hersteller aus diesem Segment sind die geringen Gewinnmargen in Kombination mit dem steigenden Druck der Verbrauchs- und Schadstoff-Grenzwerte. 

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts