Ladezeitprogrammierung beim Mitsubishi Outlander PHEV

Eine der Fragen in den letzten Wochen die immer mal wieder kam, war die Frage nach dem Sinn einer „Ladezeitprogrammierung“? Im Bordmenü des PHEV lässt sich diese einstellen und der Outlander PHEV lädt dann nur zum festgelegten Zeitpunkt nach. 

Eine der nachgeschobenen Fragen war dann: Schadet es dem Mitsubishi Outlander wenn er die gesamte Nacht an der Steckdose hängt?

Nein. Die Ladezeit-Programmierung ist nur interessant für Menschen, die auch mit Strom heizen und noch einen Strom-Tarif besitzen, der zwischen den Lastzeiten unterscheidet. „Nacht-Strom“ und die entsprechenden Tarife wurden einmal eingeführt, als es darum ging die „Schwachlastphasen“ des Stromverbrauches in der Nacht attraktiver zu vermarkten. Allerdings sind diese Formen der Strom-Tarifierung heute kaum noch attraktiv. Ein Stromvergleichsportal zeigt die entsprechenden Tarife im Vergleich. Wer in der Nacht günstiger Strom „bunkern“ will, der wird oftmals mit einem höheren Grundtarif zur Kasse gebeten.

Wer eine so genannte „Nachtspeicherheizung“ besitzt, der wird einen passenden Strom-Tarif hierfür haben. 

Wir beziehen keinen gesonderten Nachtstrom, wir haben Wert auf eine CO2-Neutrale Stromversorgung gelegt und die Preise für die nachgeladene kWh sind über den Tag immer gleich. Was bei der aktuellen Nutzung des Testfahrzeuges auch sinnvoll erscheint. Denn als Familien-SUV hängt der Mitsubishi Outlander PHEV zu verschiedenen Zeiten am Strom und ist – wann immer er gebraucht wird – entsprechend geladen. Das betrifft die Nacht natürlich ebenso, wie den Nachmittag.

Die Ladezeiten-Programmierung bleibt bei uns demnach ungenutzt. Und ein Problem entsteht hierbei auch nicht. Der Mitsubishi Outlander PHEV lädt seinen Akku und schaltet dann ab. Das war es.

 

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen