LEVC e-Camper

LEVC e-Camper
Neben einem Klappbett für zwei im Fahrgastraum bietet der e-Camper außerdem noch im Aufstelldach zwei Schlafmöglichkeiten

Die Caravan-Branche tut sich bisher schwer mit der E-Mobilität. Nun will der Hersteller des London Taxi einen Elektro-Camper auf den Markt bringen. Er hilft allerdings bei der Reichweite mit Benzin nach.

Der englische Taxi- und Lieferwagenhersteller LEVC will seinen frisch in Deutschland gestarteten Elektro-Van VN5 noch in diesem Jahr zu Preisen ab 73.000 Euro auch als Wohnmobil anbieten. Zur Ausstattung der e-Camper getauften Variante gehören Ausstelldach, Küchenzeile, Klapptisch sowie eine in Längsrichtung verschiebbare Zwei-Personen-Sitzbank. Dank seiner vier Sitz- und Schlafgelegenheiten eignet sich der 5,23 Meter lange Stromer auch als Camper für die Familie. 

LEVC e-Camper
LEVC e-Camper 7

Wie der VN5 wird der e-Camper von einem 110 kW/150 PS starken E-Motor an der Hinterachse angetrieben. Strom liefert zunächst ein 31 kWh großer Lithium-Akku, der knapp 100 Kilometer Reichweite erlaubt. Im Bug des Fahrzeugs steckt zudem ein 1,5-Liter-Dreizylinderbenziner, der als Range Extender fungiert. Eine mechanische Verbindung zu den Rädern gibt es nicht. Im Fall einer leeren Batterie stellt der Verbrenner Strom für rund 400 weitere Kilometer bereit.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts