Lincoln EV (2021) — Elektro-Modell auf Ford Mach E-Basis

Die Ford-Marke Lincoln wird ab 2021 ein reines Elektro-Modell auf den Markt bringen. Dabei nutzt Lincoln die neue Elektroplattform von Ford, auf der auch der Mach E basiert. Der Elektro-Crossover kommt ebenfalls ab 2021 auf den Markt.

Im Gegensatz zum Ford Mach E, der die Gene des Ford Mustang trägt, soll der Lincoln eine elegante Linie im Zeichen seiner Marken-Identität tragen. Hierzu gewährt die Elektro-Plattform eine größer gestalterische Freiheit, als es bei Plattformen mit konventionellen Antrieben möglich ist.

Ford hat für sein E-Auto-Programm das neue interne Team „Edison“ gegründet und überträgt in Zukunft ein Drittel seiner Antriebs-Investments auf die E-Mobilität. Bis 2020 will Ford mehr als 10 Milliarden Euro in die Elektrifizierung seiner Modelle stecken – unabhängig von der Kooperation mit Volkswagen in diesem Bereich. Aktuell hat Lincoln nur den neuen Aviator als Plugin-Modell im Programm, alle anderen Modelle sind nicht elektrifiziert. Die Lincoln-Ankündigung kommt kurz nachdem Wettbewerber Cadillac aus dem GM-Konzern ein E-Modell kommuniziert hat.

Der neue Ford Mach E kommt mit Allrad und einer Reichweite von bis zu 500 Kilometern 2020 auf den Markt. Es wird ein Preis von unter 50.000 US-Dollar (umgerechnet 44.000 Euro) kolportiert.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/lincoln-ev-2021-elektro-modell-auf-ford-mach-e-basis/

Previous ArticleNext Article