Mazda CX-4 — Japaner bringen neues SUV-Coupé

Der japanische Autobauer Mazda erweitert sein SUV-Angebot und präsentiert auf dem Genfer Autosalon ein neues SUV-Modell. Der CX-4 reiht sich zwischen der Modellpalette zwischen CX-3 und CX-5 ein.

Auf der IAA 2015 hatte Mazda mit der Studie Koreu bereits einen ersten Ausblick auf den SUV CX-4 gegeben, auf dem Genfer Autosalon 2019 werden die Japaner jetzt die Serienversion präsentieren.

Technisch basiert der neue Mazda CX-4 auf dem neuen Mazda 3, also der neuen Skyactiv-Plattform, wie sie auch der neue Mazda CX-3 bekommen wird. Damit ist außerdem klar, dass auch der CX-4 den neuen Benziner mit Kompressionszündung bekommen wird.

Optisch wird auch der neue Mazda CX-4 auf das aufgefrischte Kodo-Design setzen. Die IAA-Studie Koeru kam auf eine Länge von 4,60 Meter, eine Breite von 1,90 Meter sowie eine Höhe von 1,50 Meter. Der Radstand von 2,70 Meter schafft im Innenraum Platz für fünf Passagiere.

Insgesamt wird der Mazda CX-4, der gegen Modelle wie den BMW X4 positioniert wird, mit seiner niedrigeren Dachlinie und dem stark abfallenden Heck in die Nische der SUV-Coupés stoßen. Beim Motorenangebot sollen auch Aggregate mit deutlich über 200 PS zu finden sein.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/mazda-cx-4-neues-suv-coupe/

Previous ArticleNext Article