Mehr Reichweite und flottere Beschleunigung — Tesla renoviert Model S und Model X

Tesla möbelt die Motoren auf und macht sie effizienter. So sollen Model S und Model X ab sofort flinker beschleunigen und weiter fahren. Dafür sind einige Anpassungen in der Produktion nötig.

Die Reichweite ist für viele Elektroauto-Fans das A und O. Dessen hat sich Tesla angenommen und nun einige Änderungen in die Produktion von Model S und Model X implementiert, die beide Modelle rund zehn Prozent weiter bringen sollen. Die Kapazität der Akkus bleibt dabei unangetastet. Der Hersteller hat ein Softwareupdate aufgesetzt, mit dem die adaptive Luftfederung das Auto niedriger halten soll, um den Luftwiderstand zu verringern.

Akkus laden mit bis zu 200 kW

Motoren, Kühlungssystem, Schmierung, Lager und Getriebekonstruktion wurden ebenfalls angepasst, um die Effizienz des Antriebs zu steigern. Zudem lassen sich die Akkus schneller laden. In der neusten Generation saugen die Tesla-Modelle an V3-Superchargern mit bis zu 200 kW, an V2-Säulen sind es 145 kW. Laut Tesla laden Sie damit bis zu 50 Prozent schneller. Ein geupdatetes Model S mit 100-kWh-Akku schafft im WLTP-Zyklus bis zu 610 Kilometer, beim gleichwertigen Model X sind es 505 Kilometer.

Neben den hochpreisigen Performance- und Long Range-Modellen, gibt es ab sofort auch wieder die günstigeren Einstiegsvarianten. Diese werden ebenfalls mit den oben genannten Neuerungen ausgestattet. Als kleines Geschenk für treue Kunden spendiert Tesla den Ludicrous Mode, wenn Sie bereits ein Model S oder X besitzen und ein weiteres Performance-Modell kaufen. Das spart immerhin rund 10.000 Euro, die sonst für die Power-Beschleunigungs-Option fällig wären.

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/elektroauto/tesla-motor-facelift-reichweite/

Previous ArticleNext Article