Meine neue C-Klasse – W205 – Wunschkonfiguration

Heute erst frisch vorgestellt.  Der Baby-Benz der keiner mehr sein will. Oder wie man schon vor Wochen titelten: Die kleine S-Klasse.

Wie auch immer man es sehen mag, mir hat die neue C-Klasse auf Anhieb gefallen. Ich mag die neue Formensprache und ich mag auch die Idee, die C-Klasse nun sportlicher als bislang zu positionieren. Manch einer der Mercedes-Techniker sprach bereits davon, die neue C-Klasse wäre nun der bessere Dreier BMW. Nun, das wird sich auf der Fahrpräsentation zeigen müssen. Bis dahin ist es jedoch noch ein wenig hin. Zeit sich mit dem Konfigurator auf der Homepage von Mercedes-Benz zu beschäftigen.

Spielen wir doch mal durch, wie die eigene C-Klasse sein sollte:

Wunschkonfiguration Mercedes-Benz C-Klasse [W205]

Zuerst einmal der Motor. Derzeit bietet Mercedes-Benz nur drei Motoren für die neue C-Klasse an, meine Wahl – als Vielfahrer – würde ganz klar auf den C220 BlueTEC Diesel fallen. Einstiegspreis: 38.675,–€

Der nächste Schritt im Konfigurator ist die Auswahl von Ausstattungspaketen. Ja, auch Mercedes-Benz geht mehr und mehr dazu über, die Ausstattungsdetails in Pakete zu bündeln. Derzeit gibt es sinnvolle wie das „START-Paket“ mit Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, Regensensor und Aktiven Park-Assistent. Der Preis hierfür 1.178,10 €.  Ebenso sinnvoll, das Fahrassistenz-Paket für 2.499,–€. Damit zieht der Tempomat mit Distronic in den Wagen ein, Pre-Safe, BAS und Pre-Safe-Plus, aber auch gleichzeitig das 7-Gang Automatikgetriebe. So lange das 9-Gang noch nicht verfügbar ist, die vernünftigste Getriebewahl!

Mercedes-Benz neue c-klasse09 w205 2015 Wunschkonfiguration

Macht zusammen: 44.851 € – Zwischenstand!

Wer sagt eigentlich, dass ein Mercedes immer in gedeckten Farben, in Mausgrau und C&A-Anzug-blau geordert werden muss? Die Farbe „designo hyazinthrot metallic“ passt perfect zum dynamischen Auftritt der neuen C-Klasse. Tschaddading, nochmal 1.356,60 €.

Die schmächtigen 16 Zoll-Felgen sind für Winterreifen eventuell akzeptabel, aber für die neue C-Klasse gibt es auch das AMG-Rad im „Vielspeichen-Design“ mit 19 Zoll Durchmesser. Das passt doch deutlich besser – macht nochmal 3.034,50 €.

Zwischenstand: 49.575,40 €

Mit der Buchhalter-Stoff-Ausstattung im Innenraum kann man natürlich nicht unter die skeptischen Augen des Nachbarn fahren. Also her mit dem Leder schwarz. Allerdings verbindet diese Auswahl verschiedene Menüpunkte und so darf fortan nicht nur das Leder schwarz den Innenraum schmücken, sondern auch das AMG-Line Exterieur die Außenansicht.

Neuer Zwischenstand: 53.609,50 € und noch immer bleibt der Menüpunkt „Ausstattung“ für die weitere Verfeinerung der neuen C-Klasse.

Das neue Panorama-Schiebedach für 2.106,30 € darf nicht fehlen. Ebenso wenig die Thermotronic für drei Klimazonen im Fahrzeug. Aufpreis hierfür: 702,10 €.  Die Ambientebeleuchtung für 261,80 € wird den Kaufpreis schon nicht sprengen, dafür aber den Innenraum in mildes Licht tauchen. Also rein damit.

Mercedes-Benz neue c-klasse04 w205 2015 Wunschkonfiguration

Zwischenstand: 56.679,70 €

Die Weltbeste Sitzklimatisierung habe ich bereits in vielen Mercedes-Modellen erfahren dürfen und ohne Lüftung geht in meinem neuen Mercedes gar nichts. Also reingepackt und weitere 898,45 € auf dem Wunschzettel vermerkt.

Mit der neuen C-Klasse gibt es zum ersten Mal die Möglichkeit, eine Burmester-Soundanlage in diesem Segment zu genießen, diese Chance lässt man sich doch nicht entgehen. Ich notiere, weitere 922,25 €

Im Paket mit dem COMAND-Online-System, dem Live-Traffic-Modul und dem Verkehrszeichen-Assistenten steigt der Kaufpreis hierfür allerdings auf 3.150,50 €.

Neuer Zwischenstand: 62.010,90 €

Head-Up Display, ja oder nein? Ich blicke kurz auf die imposante Zahl am Ende des Konfigurators und beschließe, auch in Zukunft ohne aus zu kommen.  Auf keinen Fall verzichten will ich indes auf den Fernlicht-Assistenten in Verbindung mit dem LED-Intelligent-Light System, weitere 1.725,50 € wandern auf den Bestellzettel.

Am Ende sind es 63.855,40 € und die Erkenntnis, dass diese kleine S-Klasse, auch den gar nicht so kleinen S-Klasse-Kurs wählt. Kurz erinnert: In D-Mark sind es mehr als 120.000 die da aufgerufen werden, also echte S-Klasse-Dimensionen. Doch die D-Mark ist schon lange Geschichte und die neue C-Klasse war vermutlich nie so wertvoll wie heute.

Nun, denn – bleibt die Frage: Hyazinthrot – oder nicht?

 

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger