Neuer Mercedes-Maybach GLS (2020) — Luxus-SUV wird ein Noch-mehr-Luxus-SUV

Mercedes legt vom neuen GLS nicht nur eine AMG-Version auch, sondern bietet erstmals auch den Luxus-SUV im Maybach-Trimm an. Einen ersten noch stark getarnten Prototypen haben wir nun erwischt.

Auf der Bejing Motorshow Anfang 2018 gab Maybach mit dem Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury einen ersten Ausblick auf das Design des Highend-SUV. Mercedes nannte das Modell eine „SUV-Limousine“, die auf der Messe mit einem Stummel-Heck zu sehen war.

Maybach-GLS bleibt ein klassischer SUV

Der Maybach GLS indes bleibt der typischen SUV-Karosserieform treu und im Vergleich zum GLS-Prototypen auch weitgehend gleich groß. Trotzdem bietet das Modell seinen hinteren Passagieren deutlich mehr Komfort und Platz, wenngleich die hinteren Türen ebenfalls nicht wachsen. Der Mehr-Platz entsteht durch den Wegfall der dritten Sitzreihe. Entsprechend erwarten im Inneren Executive-Einzelsitze mit Liege-Funktion aus Leder die hinteren Mitreisenden.

Dazu gesellen sich, Rear-Seat-Infotainment-Bildschirme, Holzintarsien und LED-Ambiente-Licht. Maybach-Logos finden sich unter anderem in der belederten Mittelkonsole. Der Chauffeur nimmt ein Leder-Lenkrad in die Hände und schaut auf das serienmäßige digitale Cockpit nebst Touchdisplay für die Infotainment- und Assistenzsteuerung. Darüber hinaus bietet Maybach mannigfaltige Möglichkeiten an, seinen GLS-Maybach zu individualisieren.

Neues Fahrwerk und kräftiger V8-Motor

An der Front ist der Maybach-GLS sehr gut als neues Modell zu erkennen. Neue Tagfahrlichter und Blinker flankieren den riesigen Grill mit filigranen senkrechten Streben. Eine zweifarbige Lackierung wird ebenfalls zu sehen sein, wie große 20 Zoll Räder. Für den Fahrkomfort überarbeitet Mercedes das Magic Body Control-Fahrwerk.

Unter der Motorhaube kommt aller Voraussicht nach der aus dem Mercedes S 560 bekannte 4,0-Liter-V8-Motor mit 469 PS zum Einsatz. Das Aggregat dürfte sicher noch ein wenig mehr leisten und ist außerdem mit einer Neungang-Automatik gekoppelt. Auch die Hybrid-Version aus dem S 560 e mit dem Dreiliter-V6 ist durchaus denkbar. Fraglich, ob der prestigeträchtige V12 Einzug in den Luxus-SUV haben wird. Da Maybach insbesondere die Märke in China, Russland und den USA bedient, würde ihm der Zwölfender durchaus noch gut stehen.

Der Mercedes-Maybach GLS rollt, wie seine zivilen Brüder im US-amerikanischen Werk in Tuscaloosa vom Band. Wenn er Ende 2019 auf den Markt kommt – der GLS feiert bereits auf der L.A. Auto Show seine Premiere – dann dürfte er nicht unter 150.000 Euro in der Preisliste stehen. Als Konkurrenten nimmt er dann den BMW X7 oder den Bentley Bentayga aufs Korn.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/erlkoenig/neuer-mercedes-maybach-gls-2020-fotos-daten-technik/

Previous ArticleNext Article