Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 24/2018 — Vorschau: Fahrberichte, Tests, Impressionen

auto motor und sport – Heft 24 – ab 8. November 2018 im Handel. Themen: Besser als Tesla? Wie die deutschen Autohersteller bei der E-Mobilität aufholen wollen + Erste Fahrt im neuen Toyota Corolla + Jaguar I-Pace im Test: Das kann der neue E-SUV + Vergleichstest: Mini Countryman gegen VW T-Roc – kleine SUV im Duell + Lamborghini Avantador SJV – Extremsportwagen auf der Rennstrecke.

Das Rennen ums beste Elektroauto

Chefredakteur Ralph Alex über die Elektroauto-Pläne der deutschen Autokonzerne – und den Jaguar I-Pace, der Tesla bereits heute Konkurrenz machen kann.

Als Lewis Hamilton sich dieser Tage in Mexiko seinen fünften Formel-1-Titel holte, ging der unterlegene Sebastian Vettel zum neuen Weltmeister hin und flüsterte ihm ins Ohr: „Du warst der bessere Fahrer. Lass bitte nicht nach. Ich brauche auch nächstes Jahr wieder so einen Gegner wie dich.“ Mir gefällt die Vorstellung – auch wenn sie nicht realistisch ist –, dass die Bosse von Audi, BMW, Mercedes, Porsche und VW dem Tesla-Chef Elon Musk auf die Schulter klopfen und sagen: „Mensch, Elon, du warst der bessere Elektroauto-Pionier. Lass bitte nicht nach. Wir alle brauchen auch nächstes Jahr so einen Gegner wir dich.“

Nächstes Jahr also, wenn Audi den zweiten e-tron-SUV mit hoher Reichweite zu den Kunden bringt, Mercedes mit dem EQC kommt, VW mit dem I.D. Neo und dem e-Up, wenn der BMW-Konzern wieder einen e-Mini ins Programm nimmt und Porsche mit dem Taycan einen 600 PS starken Elektrosportler auffährt, der 500 Kilometer Normreichweite haben und dreimal so schnell laden soll wie ein Tesla. Also: 2019 wird, nach 132 Jahren im Zeichen der Verbrennungsmotoren, endlich das Elektro-Powerjahr der Deutschen. Oder?

Es gibt da einen Autobauer, der überhaupt nicht beeindruckt ist. Und ich rede jetzt nicht von Elon Musk, dessen Selbstbewusstsein ohnehin jeden Crashtest aushält und der gerade einen Agavenschnaps unter dem Namen Tesla-quilla vermarktet. Nein, ich rede von Jaguar Land Rover Ltd., einer Company, deren Techniker den ersten Premium-SUV mit Elektroantrieb entwickelt haben, deren Vertriebsmanager diesen I-Pace schon jetzt an progressive Kunden verkaufen und deren Presseteam uns bereits den ersten Testwagen hinstellte.

Der erste echte Tesla-Herausforderer kommt also aus England – und er macht seinen Job hervorragend, wie unser Einzeltest zeigt. 470 Kilometer beträgt die Normreichweite, bei unseren Verbrauchsfahrten – also bei normaler Fahrweise – kam der I-Pace stattliche 369 Kilometer weit, das sind sogar 23 Kilometer mehr als beim Test des Tesla Model X. Und er sprintet in 4,7 Sekunden auf Tempo 100. Ein beeindruckendes Erlebnis. Test-&-Technik-Ressortchef Jörn Thomas schreibt deshalb in seinem Testbericht: „Gerade wenn potenzielle Kunden noch Restbenzin im Blut haben, wird es schwer, danach wieder zum Verbrenner zurückzukehren. Selbst passionierte Nockenschleifer und Weber-Synchronisierer kommen ins Grübeln, wenn der Elektro-Jaguar losspringt.“ Well done!

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie mir:

ralex@motorpresse.de

Titelgeschichte

  • Besser als Tesla? So wollen Audi, BMW, Mercedes, Porsche und VW den Vorsprung des US-Herstellers bei der Elektromobilität aufholen. Großer Report.

Tests & Fahrberichte

  • Toyota Corolla: Der Nachfolger des Auris kommt mit altem Namen und neuer Technik. Fahrbericht.
  • BMW Z4 M40i: Neuer Roadster mit Stoffverdeck und Dreiliter-Sechszylinder im Fahrbericht.
  • Mini Countryman, VW T-Roc: Kleine SUV mit Dieselmotor, Allradantrieb und Automatik. Vergleichstest.
  • Suzuki Jimny: Mit dem kleinen Offroader auf Klettertour in den österreichischen Alpen. Impression.
  • Dacia Duster: Ein Auto für das einfache Leben und Fahren.
  • Lamborghini Aventador SVJ: Extremsportwagen für die Piste mit 6,5-Liter-V12, 770 PS und Allrad. Impression.
  • Jaguar I-Pace: Der dritte SUV der Marke ist zugleich der erste mit Elektroantrieb und völlig neuer Basis. Test.

Dossier Licht

  • Scheinwerfer: Neun Modelle vom Dacia Duster bis zur Mercedes-Maybach S-Klasse im großen Lichttest.
  • Nachrüstlampen: H4- und H7-Leuchten im Labortest.
  • Licht der Zukunft: Ein Aus- und Überblick.

Leserwahl

  • Best Cars 2019: Wählen Sie Ihre Favoriten unter 385 Modellen und nehmen Sie an der Verlosung von drei Neuwagen im Gesamtwert von rund 150.000 Euro teil.

Service

  • Veranstaltungen: Attraktive Leserreisen.
  • Familienautos: Zwölf empfehlenswerte Modelle von Kombi über SUV bis Van. Kaufberatung.
  • Kfz-Versicherung: Die lukrativsten Angebote im Tarif-Check und Antworten auf die 15 wichtigsten Fragen rund ums Thema.

Moove

  • Städtereport Köln: Die besten Tipps und Informationen für einen Besuch in der Domstadt am Rhein

Sport

  • Formel 1: Großer Preis von Mexiko.

Autos im Heft

  • Audi A6 Avant
  • BMW Z4 M40i
  • BMW 8er Cabrio
  • BMW iX3
  • Dacia Duster
  • Ford Focus Turnier
  • Hyundai Tucson
  • Jaguar I-Pace
  • Kia Optima SW
  • Lamborghini Aventador SVJ
  • Mercedes EQB
  • Mini Countryman
  • Opel Combo Life
  • Peugeot Traveller
  • Porsche Taycan
  • Renault Scénic
  • Skoda Kodiaq
  • Suzuki Jimny
  • Toyota Corolla
  • Volvo V60
  • VW T-Cross
  • VW T-Roc
  • VW Sharan

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/vorschau-heft-24-2018/

Previous ArticleNext Article