Neuzulassungen Oktober 2017 — Die beliebtesten Autos in Deutschland

Welches ist das beliebteste Auto in Deutschland? Anhand der Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrtbundesamtes aus dem Oktober 2017 haben wir die meist verkauften Modelle extrahiert. Der Ford Fiesta schaffte den Sprung auf Rang 4.

Bei den Spitzenreitern in den monatlichen Neuzulassungen sind eigentlich immer Modelle aus dem VW-Konzern zu finden. Ganz vorne steht wie ein Fels in der Brandung schon seit Menschengedenken der VW Golf. Dahinter gibt es manchmal Bewegung. Im Oktober konnten allerdings der VW Tiguan und der VW Passat ihre Plätze aus dem Vormonat verteidigen – sie stehen weiter auf Rang 2 und 3. Der vierte Rang ging im September noch an den neuen BMW 5er, im Oktober haben die Kunden den Ford Fiesta an diese Stelle gespült. Der 5er ist auf Platz 17 zurückgefallen.

Der kleine Kölner steht damit noch vor dem Skoda Octavia, der auf Platz 5 erneut bestplatziertes Importmodell wurde, der Mercedes C-Klasse, dem Audi A4 sowie dem VW Touran. Komplettiert werden die Top 10 der Neuzulassungen im Oktober durch das Mercedes-Duo E-Klasse und GLC auf den Rängen neun und zehn.

Peugeot 208 mit hoher Gewerbequote

Der Skoda Fabia ist aus den Top 10 auf Rang 16 abgerutscht, der Seat Leon hat sich als bester Spanier auf Platz 18 verbessert. Weit aufgerückt ist auch der Ford Kuga. Der SUV landet im Oktober 2017 auf dem 19 Platz. Beeindruckend ist die Performance des Peugeot 208. Der französische Kleinwagen war in den zurückliegenden Monaten nie in den Top 50 vertreten, im Oktober steht er plötzlich auf Platz 20 und ist damit absolut bestplatzierter Franzose. Das KBA meldet für den 208 allerdings auch 94,7 % gewerbliche Halter im Oktober. Der Mini konnte sich für England auf Rang 15 verbessern.

Modellwechsel bremst VW Polo

Mit dem Nissan Qashqai findet sich der erste Japaner in den Top 50 auf Rang 31 wieder. Zwei Plätze dahinter auf Rang 33 steht mit dem Hyundai Tucson das in den Neuzulassungen erfolgreichste Korea-Modell. Überraschend ist das Abschneiden des VW Polo. Der kleine Wolfsburger landet im Oktober auf Rang 35 und steht damit noch hinter seinen Konzernbrüdern Seat Ibiza (Platz 34) und Skoda Fabia (Platz 16). Das dürfte aber am Modellwechsel liegen, der gerade voll über den Polo hereinbricht.

Italien greift erstmals auf Rang 37 mit dem Fiat 500 ins Neuzulassungsgeschehen ein. Zurück in den Top 50 melden sich der Renault Mégane auf Rang 42, der Mercedes CLA auf 46 und der Audi A1 auf Platzierung 47. Neu in den Bestsellern ist der Opel Crossland X auf Platz 44.

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf den deutschen Markt gibt, oder nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nr. erhalten.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/neuzulassungen-oktober-2017-top-50-7898324.html

Previous ArticleNext Article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen