News: Elektro-Sportwagen aus Erlangen – Im Dienste der E-Kenntnis

Als rollende Forschungsplattform mit Straßenzulassung hat das Fraunhofer-Institut in Erlangen (IISB) nun einen Elektro-Sportwagen in Dienst gestellt. Der Prototyp auf Basis eines Artega GT besteht zum Großteil aus selbst entwickelten Antriebs-Komponenten und soll dem Institut helfen, seine Kompetenz bei E-Autos auszubauen. Für Vortrieb sorgen zwei mechanisch unabhängige Einzelradantriebe mit einer Leistung von jeweils 80 kW/109 PS. Die Energie stammt zunächst aus einem Lithium-Ionen-Akku, prinzipiell könnte aber auch eine zweite Batterie oder eine Brennstoffzelle genutzt werden. Geladen wird an öffentlichen Ladestationen oder zuhause. Außer mit dem klassischen Kabel soll das auch berührungslos über Induktionstechnik möglich sein. Ein Serienbau des IISB-ONE genannten Modells ist nicht geplant.

Autor: Holger Holzer/SP-X

Previous ArticleNext Article
SP-X Redaktion
Die Nachrichtenagentur SP-X liefert Ihnen aktuelle Berichte und Informationen aus den Themenbereichen Auto und Mobilität. Die jeweiligen Autoren der Artikel sind in der Fußzeile des Artikels benannt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen