Ausflug zu Mutter Natur, oder: Offroad im Mitsubishi

Der Reifen muss rollen.  Was nach dem Refrain eines Trucker-Country Songs klingt, ist die Anweisung des Offroad-Coach bevor ich den über 2 Tonnen schweren Pajero einen, gefühlt, senkrechten Abhang hinunter rollen lasse.  Mitten im Wald. Es regnet heftig und der Waldboden ist rutschig. Am Ende des 30 Meter langen Steilhanges warten 6 Baumstämme auf den Geländewagen. Allerdings nicht als Leitplanke, sondern als Brückenersatz. Mir ist klar, wenn ich das hier jetzt in den Matsch setze, dann landet der neue Pajero kopfüber in einer kleinen Waldschlucht. Vermutlich würde ich es überleben – immerhin würde mich die massive Karosse des Mitsubishi-Gelände Urviehs schützen, aber was wäre mit meinem Ego? Ich sehe die Headline:

Auto-Blogger pflanzt Pajero Kopf über im Waldboden ein. 

Nein. Das darf nicht passieren. Also Konzentration. Und auf die Worte des Coachs hören: „Die Räder müssen immer schön rollen“. Nicht blockieren lassen und nicht zu schnell werden. Ich hänge schwer im Gurt des Pajero als es den Abhang hinunter geht. Zu Fuß würde ich hier nicht hinunter laufen. Viel zu steil! Aber der Pajero rollt. Der Fuß auf der Bremse und der Horizont verschwindet vollständig aus dem Sichtfeld. Mit viel Gefühl dosiere ich die Bremse, nicht zu schnell, aber auch nicht die Räder blockieren lassen und immer schön die Lenkung gerade. Der Pajero kriecht in Richtung Schlucht hinab.

Pajero Baumstamm Brücke

Jetzt noch die zum Brückenersatz gewordenen Baumstämme treffen, bloß nicht den großen Pajero – kurz vor dem Ziel – von dieser Behelfsbrücke rutschen lassen.

Das Herz pocht. Über das Funkgerät kommt ein: „Sehr schön“. Na was für ein Glück. Wenn es Berg hinunter ging, dann geht es danach wieder Berg auf, eine simple Logik.

Mitsubishi hat auf den Geländeparcours von Schloss Ehreshoven eingeladen und will der Presse die 4×4-Leidenschaft der Marke demonstrieren. Auch wenn Mitsubishi der erste Hersteller war, der ein reines Elektrofahrzeug in Großserie verkaufte – der Offroad-Bereich steckt der Marke mit den drei Diamanten im Kühlergrill noch immer im Blut.

Und das spürt man. 

Outlander SUV Schotterpfad

Mitsubishi Pajero, L200, der neue Outlander und der frisch renovierte ASX mit seiner neuen 6-Stufen Automatik. Jeder einzelne Vertreter der 4×4-Gilde aus dem Hause Mitsubishi will in das wunderschön angelegte Offroad-Gelände des Schloss Ehreshoven entführt werden. Natürlich gibt es für den ASX aufgrund seiner Auslegung als „Kompakt-SUV“ völlig andere Grenzen, als für die Geländewagen-Legende Pajero. Aber die 30 Zentimeter tiefe Wasserdurchfahrt, die nimmt auch der kompakte SUV mit der Leichtigkeit eines erfahrenen Offroad-Gängers.

Am rutschigen Steilhang mit einem wechselnden Belag aus Baumwurzeln, großen Steinen und nassem Waldboden zeigt der ASX was in ihm steckt. Den Allradantrieb auf „4WD Lock“ gestellt und trotz der Straßenbereifung zieht sich der kompakte SUV den Hang hinauf, lässt sich locker zwischen den großen Baumstämmen manövrieren und überrascht mit Offroad-Talenten. Der ASX gehört zu den meistverkauften Mitsubishi derzeit und vermutlich wissen 90% der ASX-Käufer gar nicht, was für einen talentierten Klettermax sie da gekauft haben.

ASX Pause am See 4 mal 4

So ein Ausflug in das Bergische Land öffnet einem da die Augen. Wenn auch der Pajero als „Gelände-Großvater“ des ASX natürlich die tieferen Wasserfuhrten quert, die steileren Hänge hinauf krabbelt und dank seiner Gelände-Untersetzung und dem manuell sperrbaren Hinterachs-Differential auch auf eigentlich unbefahrbaren Pfaden, ganz locker und entspannt Meter um Meter gut macht!

Nur wer sich ins Gelände traut, der sollte immer an einen der Grundsätze für Offroad-Fahrten denken: „Der Reifen muss rollen“ – ob gesummt, oder als Mantra über das Funkgerät – egal, Hauptsache er rollt…

Pajero Geländewagen hinten

 Alle Fotos: Mitsubishi Presse

 

 

 

 

 

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

1 Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen