Pirelli P Zero World in München eröffnet — Reifenkauf in einer anderen Dimension

Erst gab es nur einen Store in Los Angeles, jetzt auch einen in Europa: Mit der neuen P Zero World in München möchte Pirelli den Reifenkauf und den Reifenservice zu einem Lifestyle-Erlebnis machen. Dafür haben die Italiener viel investiert – und in Sachen Reifen schauen sie über den eigenen Konzernrand hinaus. Wir waren bei der Eröffnung des neuen Vorzeige-Ladens.

Wer ein teures Auto fährt, hat da auch teure Reifen drauf. Und diese Reifen möchte der Fahrer vielleicht in einer angemessenen Umgebung kaufen oder tauschen lassen. Das denkt sich jedenfalls Pirelli, einer der größten und für viele auch der emotionalste Reifenhersteller der Welt. Allerdings betont Pirelli, dass man in der jetzt in München eröffneten P Zero World jeden Kunden gerne bedient – egal, ob der mit einem neuen Bentley Continental oder einem alten Ford Fiesta vorfährt.

Den Standort München hat Pirelli ausgewählt, weil das Experiment mit einem stylischen Reifenhändler für gehobene Ansprüche am besten im Südosten Deutschlands gelingen könnte: Hier ist die Dichte an einkommensstarker Kundschaft und somit auch an überdurchschnittlich teuren Wagen besonders hoch. Den Bedarf, seine Geschäfte in einer hochwertigen Umgebung abzuwickeln, stillt man bei solchen Kunden naturgemäß zu erst. Und es geht nicht nur um einen lifestylig eingerichteten Shop: Wer hier in der Lounge wartet, kann sich auch ins Shop-WLAN einloggen und ein bisschen arbeiten. Die Terminvergabe kann vorher entspannt online erledigt werden.

Der schickste Reifenhändler Europas

Wer die P Zero World betritt, merkt sofort, dass er in einem ganz besonderen Shop gelandet ist – in der Reifenhandel-Szene gibt es aktuell nichts Vergleichbares. Eine Lounge mit großformatigen Fotos aus dem legendären Pirelli-Kalender und Pirellis neuen mit farbigen Streifen versehenen Reifen an den Wänden lädt zum Überbrücken von Wartezeiten ein. Am anderen Ende des Ladens kann der Kunde durch eine große Glasfront zusehen, wie bei seinem Wagen die Reifen gewechselt werden.

Die von der P Zero World aufgerufenen Kosten sollen nicht wesentlich über dem allgemeinen Durchschnitt liegen – schließlich muss man wettbewerbsfähig sein. Und in Sachen Wettbewerb schließt die P Zero World wirklich niemanden aus: Hat Pirelli eine benötigte Reifendimension nicht im Programm, so wird ein Fabrikat der Konkurrenz aufgezogen – Hauptsache der Kunde fühlt sich wohl und ist glücklich.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/pirelli-p-zero-world-muenchen-2017-12689651.html

Previous ArticleNext Article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen