Porsche und der Diesel? Dementi vom Rückzug!

Porsche hat die Produktion aller Dieselmodelle gestrichen. Das betrifft die Modelle Macan, Cayenne und Panamera. Die Reaktion folge auf die zunehmende Skepsis der Kunden gegenüber der Selbstzünder und die damit zusammenhängende steigende Nachfrage von Hybrid-Modellen.

So die Meldung heute Vormittag. Mittlerweile ist klar, Porsche in Deutschland kann das nicht bestätigen.

„Diesel-Antriebe spielen bei Porsche traditionell eine untergeordnete Rolle. Der Diesel-Anteil liegt weltweit derzeit bei 14 Prozent. Porsche entwickelt und baut selbst keine Diesel-Motoren. Aktuell ist die Nachfrage nach Dieselmodellen rückläufig; das Interesse gerade an Hybridmodellen steigt hingegen stark. Beim neuen Panamera etwa liegt die Hybridquote seit Markteinführung in Europa bei rund 60 Prozent. Auch vor diesem Hintergrund hat Porsche die Produktionsplanung angepasst. Diese Entscheidung führt dazu, dass Porsche aktuell keine Fahrzeuge mit Diesel-Aggregaten anbietet. Sie bedeutet allerdings keinen Diesel-Ausstieg bei Porsche. Beim neuen Cayenne wird es – wie angekündigt – eine Diesel-Variante geben. Der genaue Zeitpunkt der Markteinführung steht aber noch nicht fest.“

Zitat, Porsche-Presseabteilung

Kommentar von Habby:

Ein ordentliches Dementi sieht anders aus. Es scheint, als wäre die Entscheidung vom Rückzug noch nicht getroffen. Zumindest will man dies bislang nicht bestätigen. Eine Betonung auf die 14% Anteil des Diesels bei Porsche betrifft die gesamte Welt. In Deutschland sind Cayenne und Panamera Diesel gerne genommen. Die allgemeine Diesel-Hysterie ist jedoch ein echtes Problem geworden. Ob Porsche nun den Diesel begräbt? Bestätigt wird es nicht, knallhart dementiert jedoch auch nicht … warten wir es ab … !

 

..restliche Meldung vom Vormittag:

Bei der Modellübersicht auf der Homepage von Porsche ist keine Filterung nach Dieselmodellen mehr möglich. Die Kraftstoffart lässt sich nicht mehr anklicken. Gegenüber der britischen Internetseite Autoexpress bestätigte Porsche, dass das letzte Modell eines Macan S Diesel vergangene Woche vom Band lief. Damit seien alle ausstehenden Kundenbestellungen für das Modell beglichen.

Auch vom Cayenne, dessen neue Generation 2017 vorgestellt wurde, soll es keine Dieselversion mehr geben. Porsche begründet die Entscheidung gegenüber Autoexpress wie folgt: „Dieselmodelle spielen traditionell eine untergeordnete Rolle bei Porsche. Porsche selbst baut und entwickelt keine Dieselmotoren. Momentan sinkt die Nachfrage bei Dieselmodellen, wohingegen das Interesse an Hybriden und Benzinern steigt.“ Auf den Panamera Plug-in-Hybrid beispielsweise entfallen bereits 20 Prozent der Verkäufe in der Baureihe.

Bereits seit August kein Panamera-Diesel mehr

Bereits im vergangenen August hatte Porsche den 4,0-Liter-V8-Biturbo für den Panamera 4S Diesel und den Panamera 4S Diesel Sport Turismo „vorübergehend“ aus dem Sortiment genommen. Porsche erklärte damals gegenüber auto motor und sport: „Porsche steht für höchste Qualitätsansprüche. Um diese – auch im Interesse unserer Kunden – nicht nur sicherzustellen, sondern weiter auszubauen, werden derzeit zusätzliche Überprüfungen von Fahrzeugen des Typs Panamera 4S Diesel und Panamera 4S Diesel Sport Turismo durchgeführt. Da wir unverhältnismäßig lange Wartezeiten für unsere Kunden vermeiden wollen, hat sich Porsche entschieden, zunächst einmal keine neuen Bestellungen von diesen Modelltypen entgegenzunehmen.“

Mit dem Diesel-Aus wird die Elektrifizierung der Porsche-Modelle weiter in den Vordergrund treten. Neben den bekannten Hybrid-Modellen soll auch für das Flaggschiff 911 eine Hybridversion geplant sein. Im kommenden Jahr stellt Porsche außerdem den Mission E vor. Das reine Elektroauto soll eine Reichweite von über 500 Kilometern haben.

Porsche ist der erste Autohersteller, der seine Dieselproduktion komplett einstellt. Bislang wurden die Selbstzünder nur partiell gestrichen, wie beispielsweise in der Motorenpallette des VW Polo oder des Skoda Fabia. Auch der japanische Autohersteller Toyota grenzt sein Dieselangebot sukzessive ein und konzentriert sich mehr auf Hybride und Plug-in-Hybride.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/porsche-baut-keine-diesel-mehr-alle-selbstzuender-gestrichen-718262.html

Previous ArticleNext Article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen