Porsche Vierzylinder-Boxer-Bausatz — Carrera-Rennmotor im Maßstab 1:3

In den legendären Modellen Porsche 356 und dem 550 Spyder arbeitete ein Vierzylinder-Boxermotor vom Typ 547. Den gibt es jetzt als Technik-Bausatz im Maßstab 1:3.

Einen Bausatz für den Ur-Sechszylinder-Boxermotor aus dem Porsche 911 gab es schon, jetzt hat der Franzis Verlag nachgelegt und auch einen Bausatz für den Vierzylinder-Boxermotor aus den Modellen Porsche 356 und 550 Spyder aufgelegt. Der Carrera-Rennmotor vom Typ 547 bildete in den 1950er- und 1960er-Jahren den Grundstein für den Mythos Porsche.

Der Carrera-Rennmotor vom Typ 547 war der erste eigens für Renneinsätze entwickelte Motor von Porsche. Das Entwicklerteam unter Leitung von Ernst Fuhrmann konstruierte dieses revolutionäre Aggregat mit besonderem Blickpunkt auf eine kompakte Bauweise bei gleichzeitiger großer Robustheit. Die anfangs 110 PS und 1,5 Liter Hubraum des Boxermotors trieben seit 1953 verschiedene Porsche-Rennwagen zu zahlreichen legendären Erfolgen.

Mit beweglichen Teilen und Boxer-Sound

Der neue Motorenbausatz entstand wieder in Zusammenarbeit mit dem Porsche-Museum. Aus über 300 Bauteilen lässt sich damit ein originalgetreues transparentes Funktionsmodell des 1953er Boxers im Maßstab 1:3 bauen. Die Teile werden dabei nur gesteckt oder verschraubt – nichts wird geklebt. Geübte Bastler sollen dazu rund sechs Stunden benötigen.

Durch die transparente Konstruktion lassen sich das Zusammenspiel der Königswellen, der Kolben, der Kurbelwelle und der Ventile beobachten. Die Zündfunken werden durch LEDs in den Zylindern simuliert. Und sogar den passenden Sound liefert der Bausatz. Der Porsche-Motorsound wird durch ein integriertes Soundmodul erzeugt.

Das zusammengebaute Motorenmodell kommt auf eine Breite von 275 mm, eine Höhe von 280 mm und eine Tiefe von 270 mm. Die beweglichen Teile treibt ein kleiner E-Motor an, der von drei 1,5 Volt-Batterien (Typ AAA) gespeist wird. Zum Motorenmodell gibt es ein 112-seitiges Begleitbuch, das die Entstehungsgeschichte des Vierzylinder-Boxers erläutert.

Zu haben ist der Porsche-Carrera-Rennmotor im Franzis-Verlag zu Preisen ab 199 Euro.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/porsche-vierzylinder-boxer-bausatz/

Previous ArticleNext Article