PSA und Changan — Neuer Pickup für den Weltmarkt

Der französische Autobauer PSA hat mit dem chinesischen Anbieter Changan ein Rahmenabkommen unterzeichnet, das die Entwicklung eines neuen Pickup der Ein-Tonnen-klasse vorsieht.

Nach dem am 7. Juni 2017 unterzeichneten Rahmenabkommen gehen Changan Automobile und die französische PSA-Gruppe einen Schritt weiter und unterzeichnen eine Vereinbarung über die gemeinsame Entwicklung einer neuen Plattform für Nutzfahrzeuge im Changan-Werk in Dingzhou und über die Entwicklung eines Pick-ups (1 Tonne).

PSA setzt auf wachsenden Pickup-Markt

Dieses neue Modell soll mit einem ausdrucksstarken Design und einem kompromisslosen Qualitäts- und Langlebigkeitsanspruch die weltweit strengsten Vorschriften und die Erwartungen der Kunden erfüllen. Der Pick-up wird zunächst für chinesische Kunden und für den außereuropäischen Export der PSA-Gruppe angeboten.

Der Nutzfahrzeugmarkt machte 2016 weltweit 14 Millionen Fahrzeuge aus, davon entfallen 18 Prozent auf die 1-Tonnen-Klasse von Pick-ups, bei einem jährlichen Wachstum von 5 Prozent.

Erst im Juni 2017 ist Peugeot wieder in Pickup-Geschäft eingestiegen. Allerdings nur für den afrikanischen Markt. Der dort angebotene Peugeot Pickup basiert auf einem Modell von Patrtner Dongfeng, der in China mit dem Rich einen adaptierten Nissan D22-Pick-Up im Programm hat. Der wurde für das Label Peugeot angepasst.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/psa-und-changan-neuer-pickup-fuer-den-weltmarkt-1329975.html

Previous ArticleNext Article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen